Top

Die Termine im Januar 2020

Wir sind stolz! Die 4gewinnt Improschule ist eröffnet

Trommelwirbel... Es ist soweit! Wir sind ganz aufgeregt, denn wir haben es getan!

Wir eröffnen die erste und einzige Improtheaterschule in Braunschweig.

So wollen wir dazu beitragen, dass unsere Löwenstadt zu einer Stadt der Improvisierer wird.

Der Lehrplan ist einfach: Schlagfertig und spontan sein. Zuhören, Folgen und Führen können. Kreativ sein, Ideen haben und zusammen Ziele erreichen.

Das sind die Fertigkeiten der Improvisation – für Beruf, Privatleben und die Bühne.

…und jetzt kannst Du das alles lernen!

Informiere dich auf unserer Webseite über die anstehenden Kurse und Workshops: 4gewinnt.Improtheater

Dienstag 21.01. 17:30 Improschule - Kurs Level 1 (7 Termine)

Wöchentlicher Kurs Level 1: Beginner und Ausprobierer

Ab Dienstag, 21.01.2020 bis 03.03.20, wöchentlich 17:30-19:00 Uhr (7 Termine)

Entdecke den Spieltrieb in dir! Probier dich in deiner ureigensten Spontanität und Kreativität aus.

Lerne für dich das Grundprinzip von Improvisationstheater YES AND...! kennen. Und SCHEITER HEITER in allen Lebenslagen. Entwickle anhand der angebotenen Übungen und Spiele des Impro-Theaters deine Aktivität, Offenheit und Kooperation mit deinem Bühnenpartner.

Inhalte:
- Yes and...!
- Scheiter Heiter
- Grundübungen
- erste Bühnenschritte
- aufeinander hören/zuhören
- die Fantasie ernstnehmen
- die Improsprache lernen

Deine Vorkenntnisse: Ich habe 1-2 Workshops besucht, oder ich bin echter Improvisationstheater-Beginner und war noch nie in einem Workshop.

Hier bist Du herzlich willkommen :-)

Kursgebühr: 105 €, hier bestellen: ticket

 

Dienstag 21.01. 19:15 Improschule Level 2 Kurs (7 Termine)

Wöchentlicher Kurs Level 2 - Weitermacher und Mehrwoller

Für Teilnehmer*innen, die schon einen Kurs bei uns belegt haben oder die Impro schon kennen und sich vertiefen wollen.

Ab Dienstag, 21.01.2020 bis 03.03.20, wöchentlich 19:15-20:45 Uhr (7 Termine)

Unsere Level 2 Kurse des ersten Halbjahres schließen mit einer Kurspräsentation am 08.07.2020 um 20 Uhr auf der Bühne im Das KULT ab.

Unter Anleitung steigst du tiefer in die Materie der aus dem Nichts entstehenden Situationen auf der Bühne ein. Lerne die Facetten deiner improvisierten Bühnenfiguren noch besser kennen. Zeichne Fantasiebilder mit Hilfe von Körper, Seele und Geist; Mimik, Gestik und Sprache in allen erdenklichen Spielarten.

Inhalt:
- Figuren entwickeln
- improvisierte Welten erschaffen
- die Wahrhaftigkeit spielen

Deine Vorkenntnisse: Ich habe mindestens einen Improkurs Level 1 oder 3-4 Workshops besucht

Kursgebühr: 105€, hier bestellen: tickets

Freitag 24.01. 20 Uhr Roadhaus - Konzert

ROADHAUS ist ein Quartett von Musikern, die jahrelang ihre Sporen in Raum Braunschweig verdient haben.

Musikalisch weit gefächert überrascht ROADHAUS durch wechselnde Stile, die ein breites Publikum ansprechen und begeistern. Bluesiger Rock mit englischen und deutschen Texten zeigt auch die sprachliche Variabilität. Von Elvis, J. Cash über ZZTop, Peter Gabriel bis Ton Steine Scherben so wie eigenem Material reicht das Repertoire der erfahrenen Musiker.

Toto Jahn, der Haupt-Sänger überzeugt durch seine charismatische rauchige Stimme. Unterstützt wird er von

Eddi Adam – Gitarre, der Rhythmussektion
Tom Grove – Schlagzeug
Mitschi Schüler - Bass 

 

Als i-Tüpfelchen präsentiert die Band 4-stimmigen Satzgesang.

Party und Abtanzen ist bei dieser Konfiguration unausweichlich und lässt das Konzert von ROADHAUS zu einem unvergesslichen Abend werden.

Tickets

Samstag, 25.01. 20 Uhr Arne Klang und Freunde part 4 – Konzert

Die Liebhaber von Weltmusik kommen in diesem Jahr wieder und wiederholt voll auf ihre Kosten.

In den letzten 2 Jahren durften wir schon erleben auf welch hohem Niveau sich das Improvisationskonzert entwickelt hat. Es kann musikalisch alles passieren, doch eine Garantie bleibt wie immer bestehen: Es ist absolut tanzbar!

Eine Vielfalt an Instrumenten und Stilen in Variationen mit:

Robert Mairitsch: Schlagzeug, Percussion
Tobi L.: Bass
Alejandro Blau: Didgeridoo
Laurent Quirós: Gesang, Percussion/Rhythmik, Gitarre, Mandoline und 6-Loch-Flöten
Leo Hertel: Trompete, Bass-Trompete
Arne Klang: Percussion
Burkhard Wölfel: Gitarre, Bass

www.arne-klang.de

tickets

Freitag 31.01.20 Uhr Liederjan "Ernsthaft locker bleiben"

"Ernsthaft locker bleiben" Lieder aus des Lebens Schatzkiste

Cool und locker wollen heute viele sein. Aber wie funktioniert das? Einfach so "rumlockern" geht doch nun gar nicht. Wo sind wir denn?

Da müssen ernsthafte Fachleute her: Liederjan.

Mit lockerer Hand aber ernsthaft nehmen Jörg Ermisch, Hanne Balzer und Philip Omlor Alltagserscheinungen und sich selbst auf die Schippe; mit ihrer hauseigenen Mischung aus Chanson, Folk, Kabarett und gehobenem Blödsinn.

Für diese lockere Mischung erhielten die Liederjans schon vor vielen Jahren den "Deutschen Kleinkunst Preis".

Ernsthaft!

tickets

Die Termine im Februar 2020

Samstag 01.02. 20 Uhr Jochen Prang - Comedy

Jochen Prang ist ein Stand-up Comedian und Moderator aus Berlin. Schnell, authentisch, auf den Punkt und manchmal grenzwertig. Aber nie beliebig.

In einem wahnwitzigen Ritt wird alles auseinander genommen was die Menschheit so treibt! Wieso streicheln Menschen in Berlin Bushaltestellen? Was hätte Jesus mit YouTube erreicht? Ist Tinder gut für den Weltfrieden? Wieso heißt es Social Media, wenn sich am Ende doch nur alle asozial verhalten?

All das wird ein für allemal beantwortet... Vielleicht.

Aber keine Angst. Jochen Prang holt hier nicht den moralischen Zeigefinger raus. Es ist eher ein souveräner Mittelfinger. Gerne auch mal gegen sich selbst. Denn mal ernsthaft. Kriegt er es denn hin? Ein verantwortungsbewusstes, achtsames Leben zwischen glücklichen Kühen und getrenntem Biomüll? Oder ist er etwa auch verantwortungs(bewusst)los?

Jochen Prang plaudert knapp zwei Stunden lang über diese verrückten Alltags-Beklopptheiten und macht das gut, ein wenig Dieter-Nuhr-like, immer locker, ohne angestrengt zu wirken. (Wiesbadener Kurier)

Er schickt sich an auch als Komiker eine große Nummer zu werden! (Neue Osnabrücker Zeitung)

Nominiert für und teilweise ausgezeichnet: Hamburger Comedy Pokal 2017, Rostocker Koggenzieher 2017, Constantin Comedypreis Trier 2017, Comedy Cup Mannheim 2017, NDR Comedy Contest 2017.

tickets

Mittwoch 05.02. 20 Uhr Volker Ranisch „Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull“

(Foto: Helmut Voith)

Literarisches Kammerspiel mit Volker Ranisch nach dem Roman von Thomas Mann

Felix Krull, Sohn eines bankrotten rheinischen Schaumweinfabrikanten, ist ein Träumer, Phantast und bürgerlicher Nichtsnutz, der das Illusionäre von Welt und Leben tief empfindet und von Anfang an darauf aus ist, sich selbst zu einer Art Lebensillusion zu stilisieren. Er fühlt sich von Natur aus begünstigt und bevorteilt, ist es aber seinem Range nach nicht. Diesen ungerechten Zufall korrigiert er durch eine, seiner Anmut sehr leicht fallenden Täuschung. Verliebt in die Welt, ohne ihr auf bürgerliche Weise dienen zu können, ist er bestrebt, die Welt in sich verliebt zu machen.

Volker Ranisch spürt mit diesem Soloabend der hohen Sprachkunst Thomas Manns nach.

Indem er in die Rolle des Ich-Erzählers Felix Krull schlüpft, lässt er vor seinem Publikum in freier Rede die illustre Gesellschaft des Romans mit ihrer zahlreichen Personage entstehen und erweckt gleichzeitig einen lebendigen Eindruck vom vortrefflichen Wortwitz des Autors.

Die Inszenierung war seit ihrer Premiere 2005 viele Jahre fester Bestandteil des Repertoires des Theaters im Palais, Berlin, und wird erfolgreich auf Gastspielen im In- und Ausland gespielt.

tickets

Donnerstag 06.02. 19:30 Uhr Erzählbühne

ERZÄHLBÜHNE BRAUNSCHWEIG

Es gibt viel zu erzählen - darum willkommen bei der offenen Erzählbühne Braunschweig.

Im ersten Teil des Abends kann das Publikum Geschichten auspacken und selbst Märchenhaftes, Kurioses, Erfundenes erzählen oder einfach nur zuhören.

Anschließend erleben wir weitgereiste professionelle Erzählkünstler*innen auf der Bühne.

Tanja Mahn-Bertha und Rainer Mensing erzählen in ihrem Programm "Grimm verdreht" bekannte Klassiker aus neuen Perspektiven, in anderen Zeiten und von hinten nach vorn. Hintergründig düster aber auch fröhlich verspinnt das Erzählduo und lässt das Publikum sogar mitraten.

Durch den Abend leiten die Erzählerinnen und Initiatorinnen Dorothea Nennewitz und Sybilla Pütz.

Zu diesem Hörgenuss lädt die Erzählwerkstatt Braunschweig herzlich ein.

Tickets bestellen

 

Samstag 08.02. 20 Uhr Katharina Hoffmann und Mai Horlemann: „Wenn Zwei sich Einen teilen“

Die preisgekrönte Kabarettistin und Sexbombe a.D. Katharina Hoffmann und Mai Horlemann, die zukünftige Gewinnerin des Echo-Musik-Nachfolgepreises in der Kategorie Chanson: Newcomer 40+, machen gemeinsame Sache:

Knallharte politische Comedy kracht auf postmelancholische Melancholie.

Zwei Teilzeit–Feministinnen beantworten mit nur einer Bühne, einem Mikrofon und einer Flasche Wodka die großen Fragen unserer Zeit.

Der Wille zu brutalstmöglicher subtiler Unterhaltung ist gegeben!

Ein Spektakel ungeahnten Ausmaßes verwandelt jede Spielstätte in eine Show-Bühne von Weltformat. Wahrscheinlich wird getanzt. Oder zumindest geturnt. Auf jeden Fall gesungen.

Tolle Gewinne garantiert! Special: Zwei Karten zum doppelten Preis!

tickets

Freitag 07.02. 20 Uhr Eat The Beat - Musiktheater

Nach zwei ausverkauften Abenden kehren die fünf Musiktheaterdarstellerinnen Eat The Beat aus Hamburg im dritten Jahr in Folge ins KULT zurück.

Mit viel Witz, frechem Augenzwinkern und einem rasant satirischen Blick auf unsere Zeit singen, tanzen und reimen sie sich durch ihr Musiktheaterstück "Heaven Can Wait".

Gibt es einen Unterschied zwischen Engeln und Menschen oder ist der Himmel viel näher bei uns, als wir alle denken?

Ungeheuer musikalisch, mitreißend rhythmisch, komisch und anrührend!

Es spielen:
Soi Carmen Anifantis
Ronja Geburzky
Finja Harder
Lorena Mazuera Grisales
Elisa Pape

Text & Regie: Joachim Matschoss
Regieassistenz: Anna Sinkemat

Musik: Ronja Geburzky, Lorena Mazuera Grisales

Choreographie: Harald Kratochwil

Ausstattung: Anja Imig,

tickets

Sonntag, 09.02. 15 UHR Tango-Café im KULT

TAAAAANGOOOO...!

Schwinge bei ausgewählter Tango-Musik das Tanzbein und genieße in der Tanz-Pause Kaffee und Kuchen

Donnerstag 13.02. 20 Uhr Impro-Jam

4gewinnt & Thomas Hirche laden dich zum Mitspielen ein.

Es ist die 2. Impro Open Stage Braunschweigs, denn die erste war so toll.

Egal, ob du noch nie Improtheater gespielt hast oder ein alter Hase bist, die Bühne ist frei zum Improvisieren.

Diesmal dürfen alle Spielfreudigen den eigenen Namen in den Hut werfen. Wir ziehen dann und los geht’s!

Aber auch reines Zuschauen macht Spaß – alles ist freiwillig.

Ein Moderator führt durch das Programm und stellt für die potentiellen Mitspieler leicht zu erklärende Spiele zusammen. Je nach dem wie viele Spieler auf der Bühne benötigt werden, entstehen neue Konstellationen.

Nur Mut, denn alles wird belohnt!

Immer nach dem Motto:
"Scheiter heiter!"

Samstag 15.02. 20 Uhr Tom Ehrlich - Polit Kabarett

WIRKLICH WEITER SO?

Diese Frage stellt sich bei vielen Themen: Wirklich weiter so beim Klimaschutz? Bei den Mieten? Bei der sozialen Gerechtigkeit? In der Landwirtschaft? Bei den Hassmails im Internet?

Auch die Tagespolitik kommt nicht zu kurz, ständig wechselnd mit den jeweils aktuellen Themen.

Hierzu kommen Fachleute zu Wort: Graf Zaster erklärt, wie man reich wird, Thorben Wagemann von der Deutschen Gesellschaft für Turbokapitalismus erläutert den Unterschied zwischen Mensch und Mieter, und ein Geheimdienstler macht deutlich, warum Überwachung nötig ist. Dazu eine Sendung mit der Maus zur Arbeit der Bundesregierung.

Immer lustig, bissig und auf den Punkt gebracht. Und zur Auflockerung etwas gequirlter Unsinn sowie Gesang, selbstgetextet und von Otto Reutter.

Das ist abwechslungsreich und lustig, erfrischend anders, und es regt zum Nachdenken an!

tickets

Sonntag 16.02. 17 Uhr Sorella-A-cappella mit Vocoder - Konzert

A cappella vom Feinsten: Vocoder zu Gast bei Sorella-A-Cappella im KULT

Nichts bleibt lebhafter im Gedächtnis als ein gemeinsam absolvierter Meisterkurs bei den Kings Singers. Die 4 Frauen von Sorella freuen sich, das gemischte Sextett aus Hamburg begrüßen zu dürfen und laden zu einem Abend mit den schönsten A-cappella-Highlights für jeden Geschmack ein.

Glauben Sie, in Hamburg gibt es nur Fisch? Seien Sie gespannt, hier trifft das Franzbrötchen auf deftigen Braunkohl, die Alsterschwäne auf die Okerenten, Seemannsgarn auf den Vorharzwitz und Hans Hummel auf Till Eulenspiegel.

Vocoder ist ein 6 stimmiges gemischtes Vokal-Ensemble, das sich 2016 aus Schulmusikstudierenden der Hochschule für Musik und Theater Hamburg gegründet hat. Unter anderem singen sie Kompositionen der King's Singers, der Real Group und den Pentatonix. Aber auch Volkslieder, Popsongs und anderes findet man in ihren Programmen.

Sorella a cappella ist ein 4 stimmiges Frauenquartett, das 2013 aus der gemischten Gruppe Annas Alibi hervorgegangen ist. Ihr musikalisches Spektrum reicht von geistlicher bis populärer, von spanischer bis japanischer und von süßer bis zu herber Musik.

Sie denken, das passt nicht zusammen? Mit den richtigen Lebensweisheiten und Geschichten fügen sich all diese unterschiedlichen Genre prima in ein abwechslungsreiches Programm, in dem Sie ganz nebenbei noch einiges über die Welt erfahren können.

Musikalische Sahnestückchen verschiedener Genres!

tickets

Donnerstag 20.02. 20 Uhr Daniel Helfrich: Trennkost ist kein Abschiedsessen - Klavierkabarett

Wer kennt das nicht? Einmal nicht richtig hingehört oder ein falsch verstandenes Wort und schon fühlt man sich vor den Kopf gestoßen. Genau betrachtet: ein riesengroßer Spaß.

„Trennkost ist kein Abschiedsessen“ ist ein Programm über Missverständnisse und „Erste-Welt-Probleme“, gehobener Blödsinn zum Thema missglückte Kommunikation und beabsichtigte Trennung.

Trennungsgedanken können vielfältiger Natur sein: Vom Partner, bezüglich des Hausmülls oder, wie in Van Goghs Fall, vom eigenen Ohr. Trennen oder sich von etwas trennen ist jedenfalls „in“. Es kann schmerzhaft, befreiend oder einfach nur urkomisch sein.

In seinem fünften Programm deutet uns Daniel Helfrich die Trennungszeichen der Zeit und offenbart, was in seinem Musiker-leben Musik-erleben bedeutet.

Sich selbst wie gewohnt virtuos am Klavier begleitend surft er auf der „Neuen deutschen (Einkaufs-)Welle“ und zeigt in vielfältigen Musikstilen, wie man unfallfrei durch Konsumfalltüren fällt, denn seine Pointen besitzen immer einen doppelten Boden.

Ein geistreiches Programm nicht nur für Petersiliensafttrinker und Bambusbecherbesitzer, sondern auch für Menschen mit nicht ganz ernst gemeinten Trennungsabsichten, übertriebener Trennungsangst und für jeden anderen essenden Homo modernus auch. Denn eigentlich macht Trennen so richtig Spaß, …wenn man nicht gerade ein Paar-Tattoo besitzt.

Auch wenn Mark Twain sagte: „Trenne Dich nicht von Deinen Illusionen!“, in diesem Programm wird jede Form der Trennung köstlich zelebriert.

Skurriles gesellschaftskritisches Klavierkabarett mit absoluter Lachgarantie, das Sie musikalisch mitreißen wird.

tickets

Freitag 21.02. 20 Uhr Flenter & Knop mit Band: Wiegenlieder, Waisen und Krakeeler 2 - Konzert

Die neue Tom Waits-Revue: "Wiegenlieder, Waisen und Krakeelen 2"

Tom Waits ist nicht nur ein begnadeter Songwriter, sondern auch ein äußerst unterhaltsamer Geschichtenerzähler. „Ich mag schöne Melodien, die mir schreckliche Dinge erzählen“, sagt er.

In den mysteriösen Orten zwischen Pfandhäusern, Rumpelkammern und Spiegelkabinetten, wo sich die Erinnerungen verzerren, sind die Waits’schen Geschichten und Lieder zu Hause.

Flenter & Knop spüren mit ihrer Band an diesem Abend ins Tom Waits-Universum hinein.

Kersten Flenter: Texte
Christoph Knop: Piano, Akkordeon, Gesang
Elke Scheifele: Sax
Boris Eisenberg: Bass
Peter Lomba: Drums

Im brandneuen Programm gibt es bizarre Anekdoten und vor allem: phantastische Musik.

tickets

Donnerstag 27.02. 20 Uhr 4. Salon der spontanen Künste

Ein Salonabend voller Überraschungen!

4gewinnt, das Improtheater aus Braunschweig, lädt befreundete Improgruppen ein, ca. 30 minütige improvisierte Geschichten und andere Formen zu präsentieren.

Diese können ganz unterschiedlich sein, denn die Langform-Improvisation ist ein weites Feld. Film-, Buch- oder Theatergenres, Collagen oder freie Formen vom Solo bis zu großen Ensembles – alles ist möglich. Und zum Abschluss stehen alle Spieler*innen auf der Bühne und spielen gemeinsam.

Jeder Salonabend - gewidmet den spontanen Künsten - ist ein Unikat. Und das Publikum nimmt Erstaunen, bewegende Geschichten und ein anhaltendes Lächeln mit nach Hause.

Das ist unser Versprechen!

Show-Profil
Besonderheit: 3 verschiedene Langformen von 2 Ensembles
Improvisation: 100%
Lachen: 20%-80%
Theatral: 80%-20%
Match/Wettbewerb: 0%
Zusammenhängende Geschichten: 100%

tickets

Freitag 28.02. 20 Uhr Fechtel & Gutzeit "Es lebe die Boheme!"

Es lebe die Boheme! - Das literarische Kabarett ab 1900

In den Jahren vor dem Ersten Weltkrieg entsteht ab 1900 eine Vielzahl sozialkritischer und neuer kultureller Strömungen. Lebensreformer, Naturapostel, literarische Zirkel und experimentelle Kunstformen stehen für einen Aufbruch in die Moderne.

Auch das literarische Kabarett in Deutschland nimmt hier seine Anfänge (u.a .mit den „Elf Scharfrichtern“). In Berlin und in München entwickelt sich nach französischem Vorbild eine bunte, antibürgerliche Szene, die „Boheme“.

In ihrem neuen Programm zeigen Hans-W. Fechtel (Gitarre, Gesang) und Arndt Gutzeit (Rezitation, Gesang), wie gegen die Konventionen des Wilhelminischen Reiches angegangen wurde und sich ein vielgestaltiges Kulturleben entwickelte, an das die „Wilden 20er Jahre“ der Weimarer Republik nahtlos anknüpfen konnten.

Zur Aufführung kommen Lieder, Texte und Gedichte u.a. von Ludwig Thoma, Frank Wedekind, Erich Mühsam, Joachim Ringelnatz, Klabund und Ernst Klotz.

Ein zugleich unterhaltsamer wie höchst informativer Abend mit vielen Bezügen zu heutigen aktuellen Themen.

tickets

Samstag 29.02. 20:00 Uhr SWING Flüsterparty mit der Kleinen Swingbrause

von 19-20 Uhr Lindy-Hopp-Tanzkurs

Auf einer gut gefüllten Tanzfläche bewegen sich Paare jeden Alters zu den Ballroomsounds der 30er Jahre und praktizieren den Körpernahtanz, während an der Bar gestaunt, gelächelt und der ein oder andere Drink gemixt wird.

Stilvoll lädt Die Kleine Swingbrause ein, in die Welt der Tanzpaläste zu folgen.

Federboas swingen mit Fedorahüten zu den aufregenden Klängen dieser Zeit, eine Melange aus Nostalgie und erotischer Energie, irgendwo zwischen kunstvoller Tanzmusik und tanzbarer Kunst...

tickets

Die Termine im März 2020

JAZZ Freitag 06.03. 20 Uhr homage to Chet Baker „Chettin´3 for Chet"

Am 13.05.1988 verstarb mit Chet Baker einer der großen Trompeter des Jazz. Sein bewegtes Leben hat immer Anlass zu kontroversen Betrachtungen seiner Persönlichkeit und seines Trompetenspiels gegeben.

CHETTIN´3 ist eine Hommage an Chet Baker, dessen wechselhafte Karriere als Trompeter mit einem kometenhaften Aufstieg in den 50er Jahren begann und 1988 auf tragische Weise in Amsterdam endete.

Das Trio mit:
Walter Kuhlgatz - Trompete
Elmar Vibrans - Klavier
Heinrich Römisch - Bass

orientiert sich am typischen Sound der schlagzeuglosen Formationen, mit denen Baker insbesondere in seinen späten Jahren denkwürdige Interpretationen solcher Standards wie „But not for me“ oder „My funny valentine“ hinterlassen hat.

Die Zuhörer werden mitgenommen auf eine melancholische, swingende Reise. Tilman Thiemig folgt den musikalischen Spuren des Trios mit einer Collage aus Werken von Zeitgenossen und Weggefährten Bakers.

Parallelen finden sich vor allem in den Texten der Beatniks wie Allen Ginsberg, William S. Burroughs,, Bob Kaufman oder Jack Kerouac, deren Wirken im gleichen Maße vom Credo „Sex, Drugs ’n’ Jazz“ bestimmt wurde wie das von Chet.

Kerouacs Roman „Unterwegs“ thematisiert eine weitere Seite dieser Seelenverwandtschaft: die Sicht des Seins als Unterwegssein. Das Leben als Reise. Tour. Bis zum Ende!

tickets

Sonntag, 08.03. 15 UHR Tango-Café im KULT

TAAAAANGOOOO...!

Schwinge bei ausgewählter Tango-Musik das Tanzbein und genieße in der Tanz-Pause Kaffee und Kuchen

Freitag 13.03. 20 Uhr Gerald Wolf „Algorithmus, wo jeder mit muss!“ Kabarett

Gerald Wolf * aus Berlin präsentiert:

Algorithmus, wo jeder mit muss!“

Eine kabarettistische Hymne an die neue Epoche

 

Algorithmen sind die neue Weltmacht. Google ist durch die Entwicklung

eines Algorithmus zur größten Suchmaschine geworden. Und Facebook

zum führenden Sozialen Netzwerk.

Was ist ein Algorithmus?

Gehst du dreimal nachmittags zu Edeka, dann tust du es auch zum 4. mal – und die Maschine weiß das.

Das ist Klasse für die Menschheit! Denn:

* Keine Kredithaie mehr! Fein gesponnene Algorithmen bestimmen jetzt,

ob Du vertrauenswürdig bist!

* Statt dem misstrauischen Personalchef entscheiden nun Algos, ob Du den Job bekommst!

* Anstelle bei Quizonkel Jauch schon für `ne läppische Million zu verzweifeln, lässt Du es mit dem richtigen Algo an den Börsen krachen!

* Mit Hilfe der Algorithmen gewinnst Du locker jede Wahl:

Mal ehrlich jetzt und das ist keine Ente: Mit Algos wirste Präsidente!

* Algorithmen sind das Rundum-Sorglos-Paket: Sogar für Dich finden

sie Deinen Traumpartner!

Irren ist menschlich!“ - das war gestern!

Algorithmen entscheiden objektiv. Heute gilt: Viva la Algorith-Men!

Stegreif, Parodie und Lästersongs – aber auf keinen Fall zu mathematistisch!

Und dazu - na logo! - viel zum aktuellen Polit-Absurdistan!

Ehrengäste: Angela Merkel, Udo Lindenberg Wilfried Schmickler, Mathias Richling u.a.

Regie: Albrecht Metzger

* Preisträger „Scharfe Barte“ der Stadt Melsungen 2016 (2. Platz)

* Preisträger Rösrather Kabarettfestival 2019 (3. Platz)

Wolf ist eben ein echter Meister“ (Märkische Allgemeine, Februar 2019)

tickets

www.gerald-wolf-kabarett.de

Samstag 14.03. 20:00 Uhr Singen im PULK

 

Singen im Pulk Evergreens und Gassenhauer mal ganz anders.

Beim "singen im Pulk" trällern alle auf einmal einen und den gleichen Song.

Keiner macht sich allein zum Horst - sondern alle zusammen und gleichzeitig.

Im Pulk fällts es aber nicht so auf und macht auch noch einen riesen Spaß.

Und so geht?s: Auf der Bühne geben vier versierte Musiker den Takt an.

Der Text eines allseits bekannten Liedes, für alle zum mitsingen, erscheint auf einer Leinwand. Und dann tobt der Saal.

Ein Riesengaudi für jung und alt!

tickets

4.ERZÄLFESTIVAL 19.-22.03.2020 Vorverkaufsstart 16.12.2019

Donnerstag 19.03. 20 Uhr Friedhelm Kändler & friends "Heizdecken, Kängurus und Dunkelheit"

FESTIVAL AUFTAKTVERANSTALTUNG

mit Friedhelm Kändler & friends

FRIEDHELM KÄNDLER

Heizdecken, Kängurus und Dunkelheit

Das ist der Plan: Die PoeSie präsentiert unterschiedliche Register. Zum Einen soll die fein gereimte Fabel vom Känguru erzählt werden, im Weiteren arbeitet Friedhelm Kändler immer mal wieder an eher dunklen Themen, also soll das Plädoyer des Zauberers gesprochen werden, der sich an einem Skelett verbrannte – so was passiert. In Konsequenz wird es zwei Kostüme geben, für jeden Akt eins. Und für die musikalischen Zwischentöne sind sie mit dabei, sorgen für Herzenswärme und Stadlglück: DIE HEIMATROSEN!

Es ist ein lang gehegter Wunsch Friedhelm Kändlers, endlich erfüllt: Es wird auch gesungen werden, damit die Literatur nicht zu viel wird und letztlich, weil auch der Intellekt gerne mal schunkelt. Schönste Heizdeckenlieder, zudem ist mit einer weiteren, bedeutenden Gästin (Alix Dudel) zu rechnen, für alle Fälle und wie schön! 

Aber! Auch das muss angekündigt werden: Für alles keine Garantie, damit die Freiheit möglicher Entschlüsse gewahrt bleibt, bei Gefallen auch Beliebtes auf Zuruf deklamiert werden kann oder verweigert. Schnelle Einwortgedichte, kurze Schmonzetten, und hinterher gibt es Unterschriften, die an Wert verlieren, je mehr gefordert werden.

Ein Abend wowoetischer Klang- und Wortekunst. Besuchen Sie Friedhelm Kändler, solange er noch reist!

 

Freitag 20.03. 19:30 Uhr Theater Handgemenge, Berlin

Der Morgen kann warten

Erzählt wird die Geschichte eines alten Mannes, der nicht mehr schlafen wollte, aus Angst, seine Seele könne seinen Körper verlassen, wenn er im Dunkeln die Augen zumachen und einschlafen würde. So hält er sich (und andere) Nacht für Nacht wach. Denn er hatte noch nicht genug vom Leben, wollte noch so viel mehr erfahren.

Und da es für Abenteuer nie zu spät ist, fährt er eines Nachts im Lichte des Mondes in seinem Bett zum Haus hinaus. So sieht er erstaunliche Dinge, erlebt überraschend neue Gefühle und begegnet Wesen, die die Welt ganz anders sehen als er. Keine Nacht wie diese! Ein surreales Spiel mit viel Lebensweisheit und feinem Humor.

Peter Müller, Theater Handgemenge, Berlin und Susanne Claus

für Jugendliche und Erwachsene

DAS KULT, großes Haus

Dauer: 60min

 

Samstag 21.03. 11.00 & 15.30 Geschichten und Musik zum Mitmachen

Geschichten und Musik zum Mitmachen mit Markus Hoffmeister

Trommelreise

Der Musiker und Trommelerzähler Markus Hoffmeister entführt seit vielen Jahren sein Publikum in die Welt traditioneller Weisheitsgeschichten und verbindet die uralte Kunst des Erzählens mit der Sprache der Trommel.  Das Schönste ist: Alle können mitmachen. Denn auf jeden kleinen und großen Besucher wartet bei dieser Erzählreise eine eigene Trommel. So klingen die weisen Geschichten ganz neu und gehen direkt ins Herz. Gemeinsam singen und erleben wir mit ihm auf diese Weise die Schönheit und Tiefe der uralten Erzählungen aus Afrika, aus dem Orient und aus anderen Traditionen .Dabei entdecken kleine und große Trommler eine gemeinsame Botschaft: Lasst uns diese Welt in Frieden miteinander teilen.  Mit Herz, Hand und Verstand lädt er so zu einer interkulturellen Reise und somit auch zum Dialog der Kulturen ein. „Im Rhythmus des Herzens sind wir miteinander verbunden.“

für die ganze Familie

11.00Uhr und 15.30Uhr

DAS KULT, großes Haus

Dauer: 60min

 

Samstag 21.03. 12.15 & 15.30 Theater an der Oppermann, Berlin

Theater an der Oppermann, Berlin (Holger und Adona Kosel)

 

Papiertheater: Der Brandstifter

ein melodramatisches Kriminal-Stück. Handlung, Figuren, Kulissen sind frei erfunden, mögliche Ähnlichkeiten rein zufällig...

Eine gewaltige Brandserie zieht sich durch das Land.

Bei Hauptwachtmeister Krause laufen die Synapsen heiß. Und Polizeischüler Schlotterbier ist leider auch keine große Hilfe, denn er brennt selbst lichterloh - für die schöne Trulle. Ja, sogar der Herr Pfarrer verbrennt sich gelegentlich die Finger...

Eigentlich viel zu heiß für Papiertheater...

für Jugendliche und Erwachsene 

12.15Uhr und 15.30Uhr

Atelier Anja Fass

Dauer etwa 50 min.

 

Samstag 21.03. 12:15 Uhr Wohin des Weges?

Märchen mit

Märchen mit Dorothea Krock, Alice Jabs und Elisabeth Molder-Beetz

Wohin des Weges?

Haltet die Uhren an und lauscht den alten Geschichten aus Japan -

Märchen von gemalten Katzen, einem dankbaren Baum und davon, wie die Liebe doch noch in die Ehe kommen konnte

Gudrun Peter begleitet die Märchen mit fernöstlichen Klängen.

ab 8 Jahre

12.15Uhr

Studio Sabine Hoppe (nicht barrierefrei)

Dauer: 70 Min.

 

Samstag 21.03. 13:30 Uhr Märchen und Geschichten

Märchen und Geschichten 

 

Kathleen RappoltChristine ZeidesMaret Nieländer

Kathleen Rappolt          Christine Zeides     Maret Nieländer

"KRÄHEN UND KRAKEELEN" 

Kikeriki! Bunte Vögel sind die Protagonisten dieser Erzählstunde: 

ob in der Gestalt des eitlen Gockels, als notorischer Kratzfuß oder als begabter Liedersänger, ob quicklebendig oder tot – das liebe Federvieh kommt viel herum und muss auch manchmal Federn lassen.

„Geflügelte Geschichten“ erzählen Maret Nieländer, Kathleen Rappolt und Christine Zeides.

ab 12  Jahre 21.03.2020 13.30 Uhr

DAS KULT, großes Haus

Dauer: 60min

 

Samstag 21.03. 14.00 & 17.00 Papiertheater Fabula, Braunschweig

Papiertheater Fabula (Susanne Schuchardt und Brigitte Lehnberg)

Sean Palmer und die Reise mit den Feen nach Amerika

Elfen und Feen spielten im Leben der Iren stets eine wichtige Rolle.
In der irischen Landschaft finden sich die unterschiedlichsten
Arten, sowohl männlich wie weiblich.
Seán Palmer trifft auf der Suche nach seinem heißgeliebten
Pfeifentabak auf drei männliche Feen. Sie verhelfen ihm nicht nur
zum Tabak, sondern auch zu einer unwirklichen (wirklichen?) Reise
nach Amerika.

ab 12 Jahre

14.00 Uhr und 17.00 Uhr

Atelier Anja Fass

Dauer: 35 min

 

 

Samstag 21.03. 15:15 Uhr TimeSlips - Kreatives Geschichtenerfinden und - erzählen

 

Regina Schultz und Team, Braunschweig

Mit TimeSlips entstehen „Kreative Geschichten“ zur Freude, zum Nachdenken und zum Staunen für ALLE und mit ALLEN. Gemeinschaftlich im Halbkreis vor einem Kunstwerk in einer Ausstellung sitzend wird spontan eine Geschichte erfunden. Bei dem Erzählfestival 2020 sind es die Kunstwerke in den Ateliers von Sabine Hoppe und Anja Fass. Das macht Spaß, weil die Teilnehmer*innen durch eine gezielte Moderation animiert werden, eigene Gedanken und fantastische Ideen zu äußern. Die Wortbeiträge verdichten sich zu einer Geschichte und alles wird authentisch mitgeschrieben. Zum Schluss wird noch ein gemeinsam ein Titel gefunden. Applaus! So werden Besucher*innen der Ausstellung selber kreativ und gestalten gemeinsam ihr „Erzählkunstwerk“. Diese beiden Veranstaltungen finden vor dem Festival statt. Während des Festivals werden die Geschichten dem Publikum präsentiert.

 

Dauer: 60min

für Jugendliche und Erwachsene

Atelierführung bei Sabine Hoppe  (nicht barrierefrei)

Vorstellung der TimeSlips-Geschichten zu den Skulpturen: 16.00 Uhr

 

 

Samstag 21.03.2020 17.00 Uhr Von ungewöhnlichen, listigen und geheimnisvollen Tieren

Ulrike Ulbricht-Klein und Elke Almut Dieter

Ulrike Ulbricht-Klein und Elke Almut Dieter präsentieren

Ein kleines Kätzchen wird geboren und ist ganz anders als alle anderen Katzen – es hat goldenen Pfoten, einen goldenen Stern auf der Stirn und rettet die geheime Katzenstadt vor großer Gefahr auf listige und sehr kluge Weise.

Die kleine Lina bekommt einen Papagei, doch der will einfach nicht mit ihr spreche.

Dann ist da noch eine Kuh, die gar keine Kuh ist und immer aus der Reihe tanzt:

Erstaunliches, Lustiges, Ungewöhnliches und Spannendes gibt es über Tiere zu hören und mit dem Kamishibaitheater zu sehen.

ab 5 Jahre, Studio Sabine Hoppe (nicht barrierefrei)

Dauer: 45min

 

Samstag 21.03. 18:30 Uhr Günter Fortmeier Die große Tierschau

Echt sauber!

Schwarzer Humor, der sich gewaschen hat.

Günter Fortmeier lässt Comic-Figuren entstehen, erzählt kleine, groteske Geschichten mit Hunden, fliegenden Schwänen und Fischen,die vom Krokodil gefressen werden.

Seiner Schattenwelt scheinen keine Grenzen gesetzt. Während seines Pantomimen- und Schauspielstudiums entwickelte er sein einzigartiges Theater mit Händen.

Der Gewinner des Kleinkunstpreises 2016 ist auf Festivals in ganz Europa ein gern gesehener Gast. So auch in Braunschweig 2020. 

Für die ganze Familie

KULT, großes Haus

Dauer etwa 45min

 

Sonntag 22.03. 10:00 Uhr „Glück und andere Unwägbarkeiten des Lebens"


Maret Nieländer und Karen Kamp

Maret Nieländer und Karen Kamp 
Manchmal muss man etwas riskieren, um etwas zu gewinnen! Trickreich
und wagemutig, vom Glück begünstigt oder vom Pech verfolgt - das
Richtige findet nur, wer danach sucht. Auch mit dem Kamishibai-Theater

für Jugendliche und Erwachsene

Studio Sabine Hoppe (nicht barrierefrei)

Dauer: 60min

 

Sonntag 22.03. 10 Uhr & 12 Uhr Kölner Kästchentreffen: "Kleine Welten"

Fünf Theater auf einen Streich leuchten kleine Welten aus und zeigen uns Szenen, die sein könnten und führen den Bogen zurück ins Jetzt, zum Ausgang.

Die kurzen Stücke entwickeln sich entlang verschiedener Musikstücke und Klangcollagen und werden nacheinander auf unterschiedlichen Bühnen von den Regisseuren aufgeführt. Das Publikum geht in der Form des Stationentheaters von Spielstätte zu Spielstätte und sieht auch hinter die Kulissen. Eine außergewöhnliche Vorstellung voller Phantasie und Poesie.

Regisseure: Gerd Kuck, Barbara Räderscheidt, Astrid und Herbert Rosner, Heribert Schulmeyer und Max Zimmermann

Dauer: 60min

für Jugendliche und Erwachsene

Beginn im KULT, großes Haus

 

Sonntag 22.03. 12:00 Uhr Erzähl mir (k)ein Märchen

Karin Burbulla und Marlies Schilling

Karin Burbulla und Marlies Schilling 

Märchen erzählen vom Leben, wie es war – ist und sein wird. Die Heldinnen und Helden geraten in (Lebens-) Krisen, müssen diese aber nicht allein meistern. Wenn sie bereit sind sich einzulassen, können sie auf Helfer und deren Erfahrung zählen und erreichen ihr Ziel. Märchen gehen gut aus, und wenn es noch nicht gut ist, dann sind sie noch nicht zu Ende.

„Kindern erzählt man Geschichten zum Einschlafen – Erwachsenen, damit sie aufwachen.“ Jorge Bucay

Märchenhafte Lebensweggeschichten von Mensch und Tier erzählen Karin Burbulla und Marlies Schilling, mal beschaulich, dann wieder heiter oder nachdenklich.

Märchen für Erwachsene, die ihrem inneren Kind verbunden sind.

Studio Sabine Hoppe (nicht barrierefrei)

für Erwachsene

Dauer: 60min

 

 

Sonntag 22.03. 13:30 Uhr „Tierisch was los“

Renate Michael             und            Sigrid Salmen

Märchen. Tiere haben dort ja spannende Rollen. Manche sind quasi unsere Brüder und Schwestern und nur zeitweilig in Tiere verwandelt. Andere sind wichtige und kluge Helfer für den eigentlichen Helden, der somit gerettet werden kann. Manche stehen für einen verborgenen Teil der Seele des Helden. Oder andere sind eben Tiere, die nicht nur sprechen können, sondern auch denken und fühlen, und uns überhaupt sehr ähnlich sind...

Und so setzen wir uns im Programm für den Artenschutz der Tiermärchen ein, freuen Sie sich auf ein tierisches Märchenvergnügen!

KULT, großes Haus

Ab 6 Jahre und die ganze Familie

Dauer: 60min

 

 

 

Sonntag 22.03. 14:30 Uhr TimeSlips - Kreatives Geschichtenerfinden und - erzählen

TimeSlips - Kreatives Geschichtenerfinden und - erzählen

 

Regina Schultz und Team, Braunschweig

Mit TimeSlips entstehen „Kreative Geschichten“ zur Freude, zum Nachdenken und zum Staunen für ALLE und mit ALLEN. Gemeinschaftlich im Halbkreis vor einem Kunstwerk in einer Ausstellung sitzend wird spontan eine Geschichte erfunden. Bei dem Erzählfestival 2020 sind es die Kunstwerke in den Ateliers von Sabine Hoppe und Anja Fass. Das macht Spaß, weil die Teilnehmer*innen durch eine gezielte Moderation animiert werden, eigene Gedanken und fantastische Ideen zu äußern. Die Wortbeiträge verdichten sich zu einer Geschichte und alles wird authentisch mitgeschrieben. Zum Schluss wird noch ein gemeinsam ein Titel gefunden. Applaus! So werden Besucher*innen der Ausstellung selber kreativ und gestalten gemeinsam ihr „Erzählkunstwerk“. Diese beiden Veranstaltungen finden vor dem Festival statt. Während des Festivals werden die Geschichten dem Publikum präsentiert.

 

Dauer: 60min

für Jugendliche und Erwachsene

Atelierführung bei Anja Fass

Vorstellung der TimeSlips-Geschichten zu den Kunstwerken: 15.00Uhr

 

 

 

Sonntag 22.03. 15:30 Uhr “In alto mare! - Geschichten vom Meer“

Bargiacchi-Marinelli

Maria Carmela Marinelli und Elettra Bargiacchi präsentieren:

Geschichten mit Musik

“In alto mare! - Geschichten vom Meer“

Von Neugier und Fernweh getrieben, erkundet ein mysteriöser Junge die Meere und erzählt Geschichten und Abenteuer aus der magischen Welt der Tiefsee. Ein musikalisches Erzählprogramm.

für Menschen ab 5 Jahre und die ganze Familie

Kult, großes Haus

 

---------------------------------------Das war das Erzählfestival 2020 ------------------------

Donnerstag 26.03. 20 Uhr 111 Jahre HEINZ ERHARDT

HOMMAGE an HEINZ ERHARDT

Andreas Neumann präsentiert seinen Heinz-Erhardt-Abend:

Der Beste Heinz Erhardt seit Heinz Erhardt!

Der Parodist Andreas Neumann lässt in seiner einzigartigen Weise den bekannten und beliebten Komiker und Humoristen Heinz Erhardt wieder auferstehen.

Doch nicht nur mit den zeitlosen Sketchen, Gedichten und Geschichten von Erhardt wird Neumann den Abend füllen, sondern auch andere berühmte Persönlichkeiten, wie Heinz Rühmann, Hans Moser, Marcel Reich-Ranicki, Inge Meysel... kommen zur Geltung.

Und das in einer variationsreichen Stimme und Geschwindigkeit, dass man meinen könnte, es stünden mehrere Personen auf der Bühne.

Neumanns Motto: Einer für ALLE - alle auf einmal!

Damit ist das Lachen so gut wie garantiert!

,,Als ich Andreas Neumann hörte, meinte ich, mein Vater lebt wieder." Grit Berthold / Tochter von Heinz Erhardt

Tickets bestellen

Freitag 27.03. 20 Uhr "En Suite - Allein mit Audrey Hepburn“

Photo: Audrey Hepburn - Daniela Michel (by Jürgen Schurr)

Jeder kennt sie, jeder liebt sie. Durch Filme wie "Frühstück bei Tiffany" oder "Sabrina" wurde sie zu einer Ikone, die bis heute ihren Glanz nicht verloren hat: Audrey Hepburn.

Den Zuschauern wurde diese wunderschöne Schauspielerin mit ihren hungrig-großen Augen als gut gelaunte, junggebliebene und etwas verträumte Frau präsentiert.
Doch wer war sie wirklich, was hat sie bewegt?


Sigrid Behrens‘ Stück "En Suite - Allein mit Audrey Hepburn“ befasst sich mit dem wahren Leben dieser außergewöhnlichen Frau. Sie arbeitete mit den großen Filmregisseuren ihrer Zeit zusammen, gewann für ihren ersten Hollywood-Film „Ein Herz und eine Krone“ den Oscar und zog die Zuschauer damals wie heute in ihren Bann. Doch Audrey Hepburn war nicht nur eine berühmte Schauspielerin und leidenschaftliche Tänzerin, sie war auch eine verletzliche, junge Frau, die stetig auf der Suche nach einem erfüllten Leben war und der im Laufe ihres Lebens einige Steine in den Weg gelegt wurden. Unter der Regie von Birgit Voigt feierte Daniela Michel mit diesem Stück einige Erfolge und wird vom Solinger Tageblatt als „äußerlich perfekt dem Original angeglichen“ bezeichnet. „Die geschickt eingebauten, gekonnt leicht vorgetragenen Gesangs- und Tanznummern“ (Badische Neueste Nachrichten) geben diesem tiefgründigen Stück eine gewisse Leichtigkeit , während Sie die Möglichkeit bekommen Audrey Hepburn auf eine ganz neue Art und Weise kennenzulernen.

tickets

Samstag, 28.03. 20 Uhr Lilo Wanders, „Endlich 60 gaga, geil & gierig"

Lilo Wanders

„Endlich 60 – gaga, geil & gierig“

Lilo Wanders streut in diesem Programm mit Reife und ansteckendem Witz Sand ins Räderwerk der biologischen Uhr.

Gewohnt offenherzig und manchmal sehr direkt philosophiert unsere Sexpertin der Nation über ihren Altweibersommer. Sie mischt ernste Fakten unter die lustigen Betrachtungen des Altwerdens und Altseins, verliert sich in absurden Geschichten aus dem wahren Leben und verheddert sich in den Absurditäten des Daseins. Und wie immer gewährt Lilo mit dem ihr eigenen trockenen Humor Einblicke ins eigene (Sex-)Leben und das der Mitmenschen. 

Ein bisschen ist der Abend wie ein ganz privates Tête-à-Tête mit der Diva, die frei von der Leber weg und mit Selbstironie über ihr letztes Lebensdrittel sinniert, und auch ein paar swingende Songs singt über das starke Motiv des Programms:  

Blicke zurück ohne Reue um geil aufs Leben zu bleiben...  

tickets

Die Termine im April 2020

JAZZ-Freitag 03.04. 20 Uhr Paul Köninger & band

JAZZ-Freitag im KULT

Samstag, 11.04. 20 Uhr ´bout love

von Dr.Isabel Kobus

Was ist eigentlich Liebe? Geht es vor allem um Sex? Oder um die Einheit mit dem Einen? Ist Liebe Chemie? Oder alles nur ein Spiel? Und warum ticken eigentlich Männer und Frauen so unterschiedlich?

„‘bout love“, das neue Theaterprojekt von Heinz-Dieter Vonau und Jutta Buchholz, hat sich eine Menge großer Fragen vorgenommen. Und führt den Zuschauer geschickt und unterhaltsam durch die möglichen Antworten. Da wird Liebe unter anderem aus evolutionärer Sicht betrachtet (dient der Arterhaltung), aus psychologischer („Wir brauchen den anderen, weil wir nicht allein sein können“), aus chemischer (wobei Vonau und Buchholz überzeugend die Prozesse veranschaulichen, die bei einem Kuss im Körper ablaufen) und aus physikalisch-spiritueller (Liebe als Energie eines Ur-Bewusstseins). 

Dass es dabei nicht zu theoretisch wird, ist den scharfzüngigen und witzigen Dialogen zu verdanken – und den Darstellern Vonau und Buchholz. Die beiden brillieren vor allem in typischen Mann-Frau-Diskussionen, die kein Klischee auslassen. Vonaus schauspielerisches Talent manifestiert sich außerdem in schwungvollen Ansprachen an das Publikum – mal selbstironisch-predigerhaft, mal freundlich-mitfühlend. Und dann ist da noch die Musik: Eingängige jazzige Arrangements von Kurt Klose – er begleitet auch auf dem Klavier, zusammen mit dem kongenialen Gitarristen Karl W. Haak – und Songs von „Temptation“ über „Love Sick“ bis zu Leonard Cohens „Dance Me To the End of Love“ runden das Theater-Erlebnis ab. Dabei überzeugt die kraftvolle, groovige Stimme der ausgebildeten Sängerin Buchholz ebenso wie der Vonaus rauer, exzentrischer Bass.

So wird „‘bout love“ zu einer musikalisch-philosophischen Revue, in der es keinen Moment langweilig wird. Ernst und witzig, selbstironisch und tiefsinnig – den Akteuren gelingt es von Anfang an, eine Beziehung zum Publikum aufzubauen und Fragen zu stellen, in denen sich jeder wiederfinden kann. Die ultimative Antwort darauf, was Liebe ist, bleibt dann vielleicht doch aus. Doch wie es so bei der Liebe ist: Die Emotionen spielen wohl eine größere Rolle als der Intellekt. Und die gelingt es der Aufführung zu wecken. Wenn es am Ende heißt: „Erlauben wir uns eine offene Sehnsucht nach allem, was ‚Du‘ ist“,  denkt sich der geneigte Zuschauer: „Ja, nach so einem schönen Abend darf ich mir das durchaus erlauben.“ Was will man mehr?

 

Sonntag, 12.04. 15 UHR Tango-Café im KULT

TAAAAANGOOOO...!

Schwinge bei ausgewählter Tango-Musik das Tanzbein und genieße in der Tanz-Pause Kaffee und Kuchen

Freitag 17.04. 20:00 Uhr SWING Flüsterparty mit der Kleinen Swingbrause

von 19-20 Uhr Lindy-Hopp-Tanzkurs

Auf einer gut gefüllten Tanzfläche bewegen sich Paare jeden Alters zu den Ballroomsounds der 30er Jahre und praktizieren den Körpernahtanz, während an der Bar gestaunt, gelächelt und der ein oder andere Drink gemixt wird.

Stilvoll lädt Die Kleine Swingbrause ein, in die Welt der Tanzpaläste zu folgen.

Federboas swingen mit Fedorahüten zu den aufregenden Klängen dieser Zeit, eine Melange aus Nostalgie und erotischer Energie, irgendwo zwischen kunstvoller Tanzmusik und tanzbarer Kunst...

Freitag 24.04. 20 Uhr Yandaal, der Zauberer „Blüten, Bluff & andere Noten"

 

Yandaal ist Zauberer und das sind die ehrlichsten Menschen auf der Welt.

Erst erzählen Sie Ihnen, dass sie Sie bescheißen werden und dann tun sie es.

Was wollen Sie noch mehr?

Ein Gauner zeigt Ihnen auf charmante Weise seine spezielle Wahrheit. Mit Gesang, Ukulele und jeder Menge Zauberspaß. Zwischen halblegal und fast normal. Sie erfahren was Lochdiebstahl ist, warum Falschgeld klasse ist und wie ein ordentlicher Mundraub auszusehen hat und viele Dinge mehr, die sie nie wissen wollten und die Ihren Abend im KULT einfach ungemein bereichern.

tickets

 

Samstag 25.04. 20 Uhr Nikita Miller, "auf dem Weg ein Mann zu werden"

 Nikita Miller, in Kasachstan geboren, in Stuttgart aufgewachsen, bezeichnet sich selbst als comedic Storyteller. Er ist anders deutsch, ist anders komisch, ist philosophisch und direkt. 

Wenn er mit leichtem russischen Akzent beginnt, seine erste Geschichte auf der Bühne zu erzählen, stehend, mehr als zwei Meter groß, Haare so lang wie ein Streichholzkopf und durchtrainiert wie ein Mönch der Shaolin, ist man froh, wenn er sich setzt, damit er keine Schneise schlägt, falls er mal ins Publikum fällt. 

Kabarettist Dieter Nuhr sagt über ihn: „Nikita Miller macht etwas, was ich noch nie gesehen habe: Er erzählt witzige Geschichten, die sich aber nicht von Pointe zu Pointe hangeln und gerade deshalb lustig sind. Sein Vortrag hat Tiefe und Authentizität. Die Texte bewegen den Zuschauer, und man hört gerne und gespannt, ja geradezu gefesselt zu. Das ist eine völlig eigene Form von Alltagssatire. Ich bin begeistert!“

Es gibt Comedians, bei denen man schon bei der ersten Begegnung merkt, dass sie einem gefehlt haben. Nikita Miller ist so einer. Und er hat sich auf den Weg gemacht. Und wenn so einer losgeht, dann kommt er auch an! Wo immer das sein mag. 

Weitere Infos unter: www.nikita-miller.de

Donnerstag 30.04. 20 Uhr Comedy Company Impro-freestyle-comedy

Freestyle-Comedy mit der COMEDY COMPANY: "Wir machen doch nur Spaß!"

Die Comedy Company kommt nach Braunschweig!

Wenn die Comedians auf die Bühne kommen, ohne zu wissen, was genau sie machen werden, dann hat das durchaus Methode, denn: alles ist improvisiert!

"Improvisationstheater vom Feinsten" Schwäbische Zeitung

Sie unterhalten sich mit ihrem Publikum und lassen sich dadurch zu ihren Liedern, Szenen und Geschichten aus dem Stegreif inspirieren. Jede der mittlerweile legendären Impro-Shows der Comedy-Company wird so zu einem einmaligen Erlebnis.

Für ihre Freestyle-Comedy machen die Theatersportsieger des 16. Internationalen Köln Comedy Festivals außerdem Anleihen bei den verschiedensten Genres – von der Oper bis zur Soap, vom Kinderlied bis zum Heavy-Metal - und mit ihrer spontanen Kreativität, ihrem anarchischen Humor und ihrer feinfühligen Musikalität treiben sie ihr Publikum immer wieder bis in den “la-ola-Rausch”.

Seit mehr als fünfzehn Jahren begeistern Stefan Graën, Katrin Richter, Lars Wätzold, und Michael Zalejski das ganze Land. Von Aachen bis Zwickau, im Quatsch Comedy Club, bei Hallervorden oder auf den AIDA-Schiffen – und heute Abend im KULT!

Natürlich mit Live-Musik!

tickets

"So hinreißend anarchisch und bekloppt, dass garantiert kein Auge trocken bleibt!" Berliner Morgenpost

Weitere Informationen über die Comedy Company auf http://www.comedy-company.de

Tickets bestellen

Die Termine im Mai 2020

JAZZ-Freitag 01.05. 20 Uhr Axel Uhde & band

JAZZ-Freitag im KULT

Freitag 08.05. 20:30 Uhr Sven Waida´s „Tasten in der Finsternis"®

Tauche von Beginn des Abends ein, in die Welt der Blinden.

Alle Sinne sind geschärft. Lass dich vertrauensvoll vom Personal (Dirk Busse) an deinen Sitzplatz geleiten, der in der Dunkelheit zu Hause ist. Bezahle an der Theke dein Getränk nur mit Hilfe deiner Fingerspitzen.

Taste, fühle, höre, rieche, schmecke dich in ein einzigartiges Klangerlebnis.

Der (eigentlich sehende) Komponist, Jazzpianist und -Sänger & Musikschöpfer® tastet sich bei diesem speziellem Konzert durch die Tasten des Klaviers. Zusätzlich setzt er gefühlvoll, unterschiedliche Perkussionsinstrumente ein, um dich stimmungsvoll durch die Geschichten zu begleiten, die durch die Klangimpressionen in deinem Kopf entstehen.

Lass dich bei „Tasten in der Finsternis®

entführen in den improvisierten Geräusch-Kosmos des Sven Waida.

 

Samstag 09.05. 20 Uhr Duo PianLOLA – Berliner Kabarett & Tangomusik

Duo PianLOLA – Berliner Kabarett & Tangomusik

Chanson und argentinische Tangomusik der 20er bis 60er Jahre werden von LOLA BOLZE und JORGE IDELSOHN neu interpretiert, mit Klassik gewürzt und in amüsante Geschichten verpackt! Humorvoll und facettenreich, retro und doch modern - eben absolut typisch Berlin!

Programm: Von Berliner bis Argentinier
(wenn noch Platz ist, gibt’s hier noch eine ausführlichere Beschreibung des Programms)
Der elegante südamerikanische Pianist Alois soll bis zum nächsten Morgen eine neue Komposition in der Philharmonie abgeben. Mitten in einem Kreativitätstief trifft er auf die Berliner Portiersche Lola. Die Quasselstrippe erzählt ihm ihr ganzes Leben – inklusive aller Männergeschichten. Und dabei wird sie ohne es zu merken zur Muse für Alois...

Video gibts’s hier: https://www.youtube.com/watch?v=D5dtqL1-o44Weitere Infos unter: www.pianlola.de

Sonntag, 10.05. 15 UHR Tango-Café im KULT

TAAAAANGOOOO...!

Schwinge bei ausgewählter Tango-Musik das Tanzbein und genieße in der Tanz-Pause Kaffee und Kuchen

Freitag 15.05. 20 Uhr Sub5 a-cappella

sub5 sind nicht sonderlich witzig, haben keine ausgefallene Lightshow und auch ihre Choreografien sind eher sparsam. Aber sub5 können singen! Bei der Reise in die vokale Welt der fünf Hannoveraner*innen steht der natürliche Klang der menschlichen Stimme mit all ihren Facetten im Mittelpunkt – ohne Kompromisse. Mit viel Charme, kreativen Arrangements und Groove haben sich sub5 in den letzten fünf Jahre in die Herzen der a cappella Hörerschaft gesungen.

Samstag 16.05. 20:00 Uhr SWING Flüsterparty mit der Kleinen Swingbrause

von 19-20 Uhr Lindy-Hopp-Tanzkurs

Auf einer gut gefüllten Tanzfläche bewegen sich Paare jeden Alters zu den Ballroomsounds der 30er Jahre und praktizieren den Körpernahtanz, während an der Bar gestaunt, gelächelt und der ein oder andere Drink gemixt wird.

Stilvoll lädt Die Kleine Swingbrause ein, in die Welt der Tanzpaläste zu folgen.

Federboas swingen mit Fedorahüten zu den aufregenden Klängen dieser Zeit, eine Melange aus Nostalgie und erotischer Energie, irgendwo zwischen kunstvoller Tanzmusik und tanzbarer Kunst...

Freitag 22.05. 20 Uhr Manni & Gerda „Außer lesen nix gewesen"

Manni und Gerda lesen: "Außer lesen nix gewesen!" Part 4

trailer

Alles Mögliche lesen sie, nicht nur in Büchern und Journalen. Auch in Gesichtern, Lebensläufen und im Kaffeesatz.

Es wird immer schwieriger, wegen der vielen unterschiedlichen Brillen, die man dabei aufhaben muss. Manni fragt sich, ob Gerda eigentlich immer nur das Gleiche liest…nämlich ihm die Leviten.  Da hilft nur noch Likörchen. Von wegen, Feigling ist nichts fürs Altern. 

Manche Dinge ändern sich nie (Gerdas Profilneurose und Führungsambitionen), manchmal eröffnen sich überraschende Möglichkeiten (Manni bringt Helene Fischer dazu, Florian Silbereisen zu verlassen), auf manche Dinge steuert man unweigerlich zu (das Alter, das Alter...).  

Ca. 75 vergnügliche Leseminuten für ein auserlesenes Publikum, nämlich für dich!

Tickets bestellen

Samstag 23.05. 20 Uhr Manni & Gerda „Außer lesen nix gewesen"

Manni und Gerda lesen: "Außer lesen nix gewesen!" Part 4

trailer

 

Tickets bestellen

KELLER Unter demselben Mond - Tour 2020

credit line tsoi
Keller. Viele kennen Peter Keller bereits als festes Bandmitglied von Peter Maffay, mit dem er seit 15 Jahren als Produzent, Musical Director und Gitarrist unterwegs ist.
Mit seiner aktuellen EP „Unter demselben Mond“ geht der ECHO-Preisträger nun auch eigene Wege.
 
Kellers Songs entstehen in den eigenen Hamburger „Chefrock Studios“ – die Ideen liefert in bester Songwriter-Manier das Leben. Jetzt geht er mit seiner Musik die Wege, die er schon lange spürt. Seine Seele brennt. Er möchte die Intimität der Clubs fühlen, mit seinem Publikum in direkten Kontakt treten und zwischen seinen Liedern die ein oder andere Anekdote loswerden. Ganz nach dem Motto: Nun gehen wir endlich zusammen, stehen gemeinsam „unter demselben Mond“.
 

Samstag 30.05. 20.00 UHR JAZZ-Session

Die opener-band soll ausschließlich einheizen und Lust darauf machen, gleich selbst die Bühne zu betreten.

Und so geht es: Nach der opener band, deren Auftritt etwa eine halbe Stunde dauert, sucht sich jeder, der an dem Abend musizieren möchte, seine Mitspieler zusammen und jazzt auf der Bühne was er/sie kann.

Ein positiver Zusatzeffekt: Jeder Auftritt wird life mitgeschnitten und auf der jazz-session Seite zur Verfügung gestellt.

Komm vorbei und lass deinem Jazz-feeling freien Lauf...

Opener band: wird noch ermittelt.

Tickets bestellen

Die Termine im Juni 2020

JAZZ Freitag 05.06. 20 Uhr Bob Folk Quintett, Konzert

Schöner, spannender, verdaulicher  Jazz– hin und wieder verwegen, aber nicht zum abschrecken, sondern um aufmerksam zu machen und zu amüsieren.

Ein vielseitiger Modern Jazz mit seinen schönsten Varianten, einem Mix aus Eigenompositionen und eingestreuten tollen Stücken bekannter Jazzmusiker.

 

ROBERT FOLK, Posaune

SUSANNE FOLK, Saxophon

ROLAND FIDEZIUS, Bass

MATTHIAS WANDERSLEB, Schlagzeug

JAN BEHRENS, Piano

 

 

 

 

 

Donnerstag 11.06. 20 Uhr 5. Salon der spontanen Künste

Ein Salonabend voller Überraschungen: 4gewinnt, das Improtheater aus Braunschweig, lädt befreundete Improgruppen ein, ca. 30 minütige improvisierte Geschichten und und andere Formen zu präsentieren. Diese können ganz unterschiedlich sein, denn die Langform-Improvisation ist ein weites Feld. Film-, Buch- oder Theatergenres, Collagen oder freie Formen vom Solo bis zu großen Ensembles – alles ist möglich. Und zum Abschluss stehen alle Spieler*innen auf der Bühne und spielen gemeinsam.
Jeder Salonabend - gewidmet den spontanen Künsten ist ein Unikat – doch nimmt das Publikum Erstaunen, bewegende Geschichten und ein anhaltendes Lächeln mit nach Hause, das ist unser Versprechen.

Show-Profil
Besonderheit: 3 verschiedene Langformen von 2 Ensembles
Improvisation: 100%
Lachen: 20%-80%
Theatral: 80%-20%
Match/Wettbewerb: 0%
Zusammenhängende Geschichten: 100%

tickets

Freitag 12.06. 20 Uhr Christian de la Motte, Zauberkunst

Christian de la Motte hat nicht nur ein Ass im Ärmel, sondern auch den Schalk im Nacken.

Im charmanten Dialog wickelt er sein Publikum um den Finger und präsentiert Zauberklassiker in einer neuen Interpretation.

Er liest Gedanken, lässt Wunder in den Händen der Zuschauer geschehen und liebt es, mit seinem Publikum zu improvisieren.

Für alle, die seine Tricks herausfinden wollen, hat er einen Tipp parat: „Achten Sie auf meinen rechten Schuh. Dort passiert es. Manchmal zumindest.“


Und weil Wunder ihm nicht genug sind, würzt Christian de la Motte seine Show mit reichlich Situationskomik – Schlapplachen garantiert.

Sonntag, 14.06. 15 UHR Tango-Café im KULT

TAAAAANGOOOO...!

Schwinge bei ausgewählter Tango-Musik das Tanzbein und genieße in der Tanz-Pause Kaffee und Kuchen

Donnerstag 18.06. 20 Uhr 111 Jahre HEINZ ERHARDT

HOMMAGE an HEINZ ERHARDT

Andreas Neumann präsentiert seinen Heinz-Erhardt-Abend:

Der Beste Heinz Erhardt seit Heinz Erhardt!

Der Parodist Andreas Neumann lässt in seiner einzigartigen Weise den bekannten und beliebten Komiker und Humoristen Heinz Erhardt wieder auferstehen.

Doch nicht nur mit den zeitlosen Sketchen, Gedichten und Geschichten von Erhardt wird Neumann den Abend füllen, sondern auch andere berühmte Persönlichkeiten, wie Heinz Rühmann, Hans Moser, Marcel Reich-Ranicki, Inge Meysel... kommen zur Geltung.

Und das in einer variationsreichen Stimme und Geschwindigkeit, dass man meinen könnte, es stünden mehrere Personen auf der Bühne.

Neumanns Motto: Einer für ALLE - alle auf einmal!

Damit ist das Lachen so gut wie garantiert!

,,Als ich Andreas Neumann hörte, meinte ich, mein Vater lebt wieder." Grit Berthold / Tochter von Heinz Erhardt

Tickets bestellen

Freitag 19.06. 20 Uhr Cosmo Mental Künstler

Cosmo ist Mental-Künstler und ein Meister seines Fachs, der eine

einzigartige und unvergessliche Show auf die Bühnenbretter bringt. Mit

dem Hang zur Perfektion präsentiert er spannend, faszinierend und

humorvoll seine Kunst. Jede Show ist Einzigartig ein Unikat.

Lassen Sie sich von Cosmo entführen auf eine Reise in die Welt der

Mentalmagie und Gedächtniskunst. Eine Welt in der die Logik außer

Kraft gesetzt wird.

Diese Show bleibt garantiert in Erinnerung!

Sonntag 21.06. 20 Uhr Lieblingsfarbe Schokolade

Elegant und vielfältig zeigt sich Lieblingsfarbe Schokolade 2020.
Patricia Wollschläger ist die Neue bei Lieblingsfarbe Schokolade. Wie Maura Porrmann, ist sie eine Absolventin der Hamburg Stage School. Sie bringt vielfältigste Bühnenerfahrung mit: Als Schaupsielerin hatte sie in den letzten Jahren vor allem zahlreiche Auslands-Engagements und gehörte zum Gruseldinner-Ensemble.
 
Zusammen mit Maura präsentiert sie eine Mischung aus Liederabend, Kabarett und Comedy. Das Programm “Von HochZeiten und TiefZeiten" nimmt die Zuschauer mit in ein Wechselbad der Gefühle: Auf freche Gedichte und Rap-Passagen folgen persönliche, tiefgründige Songs. Gern persiflieren sie verschiedene Männertypen und zeigen sich dabei voller Selbstironie: Die eine "flirtet wie ein Traktor" und kann sich am Buffet nicht beherrschen. Die andere wird in einem Vergleich ihrer gescheiterten Beziehung als der perfekte Damenschuh beschrieben, der obgleich er perfekt ist einfach nicht passt und für Schmerzen sorgt.

Lieblich süß und bitter zart sind ihre Lieder. Kabarettistische Popmusik für Genießer. 
 

"Lieblingsfarbe Schokolade" sind noch in ihren Zwanzigern, doch wo die beiden auftreten, räumen sie ab! Die Presse traut ihnen bereits den deutschen Kleinkunstpreis zu, Pressestimmen sprechen bspw. von der "Kabarett-Überraschung des Jahres" und belegen: "Lieblingsfarbe Schokolade begeisterte bis in die Haarspitzen". Sie haben den Nachwuchspreis des Melsunger Kabarettwettbewerbs gewonnen. Maura Pormann ist zudem nicht nur amtierende Europameisterin im Tischkickern, sondern auch Kulturpreisträgerin des Kreises Höxter. 

Vorschau!

Donnerstag 25.06. 20 Uhr Comedy Company Impro-freestyle-comedy

Freestyle-Comedy mit der COMEDY COMPANY: "Wir machen doch nur Spaß!"

Die Comedy Company kommt nach Braunschweig!

Wenn die Comedians auf die Bühne kommen, ohne zu wissen, was genau sie machen werden, dann hat das durchaus Methode, denn: alles ist improvisiert!

"Improvisationstheater vom Feinsten" Schwäbische Zeitung

Sie unterhalten sich mit ihrem Publikum und lassen sich dadurch zu ihren Liedern, Szenen und Geschichten aus dem Stegreif inspirieren. Jede der mittlerweile legendären Impro-Shows der Comedy-Company wird so zu einem einmaligen Erlebnis.

Für ihre Freestyle-Comedy machen die Theatersportsieger des 16. Internationalen Köln Comedy Festivals außerdem Anleihen bei den verschiedensten Genres – von der Oper bis zur Soap, vom Kinderlied bis zum Heavy-Metal - und mit ihrer spontanen Kreativität, ihrem anarchischen Humor und ihrer feinfühligen Musikalität treiben sie ihr Publikum immer wieder bis in den “la-ola-Rausch”.

Seit mehr als fünfzehn Jahren begeistern Stefan Graën, Katrin Richter, Lars Wätzold, und Michael Zalejski das ganze Land. Von Aachen bis Zwickau, im Quatsch Comedy Club, bei Hallervorden oder auf den AIDA-Schiffen – und heute Abend im KULT!

Natürlich mit Live-Musik!

tickets

"So hinreißend anarchisch und bekloppt, dass garantiert kein Auge trocken bleibt!" Berliner Morgenpost

Weitere Informationen über die Comedy Company auf http://www.comedy-company.de

Tickets bestellen

Freitag 26.06. 20 Uhr Jarod McMurran's "Jenseits der Vernunft" Magiershow

Was sagten einst schon Siegfried & Roy aus Las Vegas über ihn: "Jarod McMurran. Wer ist das denn?"

Vielleicht werden auch Sie sich genau das Gleiche fragen! Es gibt nämlich viele Gerüchte um ihn, aber eins ist sicher: Er hat eine besondere, fast unheimliche Gabe - er kann Gedanken lesen. Und diese Fähigkeit stellt er in seiner Show mehrfach unter Beweis, wenn er mit seinem legendären „Gedankentransmitter“, den „Schnellhypnose-Handschuhen“, einer speziellen „Empfangsbrille“ und seiner „Liquid-Mind-Machine“ die Bühnen dieser Welt betritt.

Als Entertainer der alten Schule, weitab von Mainstream-Comedy und den üblichen Zaubershows, hebt Jarod jede Veranstaltung auf den höchsten Level. Die einzigartige Zusammenstellung aus Komik, Improvisation, total verrückter Mentalmagie, unglaublich lustiger Zauberei und vielen kuriosen Experimenten, begeistert sein europäisches Publikum seit über 15 Jahren.

Verpassen Sie darum auf keinen Fall diese knallbunte und verrückte Unterhaltungsshow und verbringen Sie einen Abend... jenseits der Vernunft!

Jarod McMurran's "Jenseits der Vernunft" Magiershow

 

Die Termine im Juli 2020

JAZZ Freitag 03.07. 20 Uhr

JAZZ-Freitag im KULT

Sonntag, 12.07. 17 UHR Tango-Café im KULT

TAAAAANGOOOO...!

Schwinge bei ausgewählter Tango-Musik das Tanzbein und genieße in der Tanz-Pause Kaffee und Kuchen

Die Termine im August 2020

JAZZ Freitag 07.08. 20 Uhr Lisa Wulff Quartett

JAZZ-Freitag im KULT mit dem

Lisa Wulff Quartett

 

Sonntag, 09.08. 17 UHR Tango-Café im KULT

TAAAAANGOOOO...!

Schwinge bei ausgewählter Tango-Musik das Tanzbein und genieße in der Tanz-Pause Kaffee und Kuchen

Freitag 21.08.20 Uhr harebirds A-Capella

wundervoller A-capella Gesang aus dem Braunschweiger Land.

Samstag 22.08. 20 Uhr Jan Forster "MIT ALLEN SINNEN!" - (K)EIN MENTALER UNFUG

Magier und Mentalist JAN FORSTER präsentiert:

120 Minuten Lachen und Staunen mit einer geballten Ladung Comedy, Mentalkunst, Telepathie, Esprit und hinreißender Unterhaltung.

„... von wegen dunkel oder mystisch, selten so viel gelacht!“ Kein Wunder, wenn Deutschlands unterhaltsamster Mentalist und Gedankenleser auf die Bühne klettert.

Und das Publikum selber steht im Mittelpunkt!

JAN FORSTER liest, hört und spürt Gedanken. Er sieht vorher, was passieren wird und beeinflusst die Zuschauer so, dass sie tun, was er will - obwohl sie glauben, nach freiem Willen zu handeln… Man sollte alles vergessen, was man bislang gesehen und erlebt hat, und bereit sein für eine Erfahrung, die man so schnell nicht vergessen wird.

Locker, witzig, spritzig, charmant und jederzeit spontan. Modernes Entertainment mit Spaß, intelligent und niveauvoll, sehr interaktiv, aber stets diskret.

Eine Show der allerbesten Unterhaltung!

JAN FORSTER arbeitet seit 1983 als Mentalist, Magier und Entertainer in den Bereichen Bühne und ganz nah, dem sog. close-up-mentalism, tritt in Hotels, Casinos, Cabarets, Theatern, Varietés und Kreuzfahrtschiffen auf und wirkte bei vielen TV-Shows in Europa mit.

Tickets bestellen

Freitag 28.08. 20:30 Uhr Sven Waida´s „Tasten in der Finsternis"®

Tauche von Beginn des Abends ein, in die Welt der Blinden.

Alle Sinne sind geschärft. Lass dich vertrauensvoll vom Personal (Dirk Busse) an deinen Sitzplatz geleiten, der in der Dunkelheit zu Hause ist. Bezahle an der Theke dein Getränk nur mit Hilfe deiner Fingerspitzen.

Taste, fühle, höre, rieche, schmecke dich in ein einzigartiges Klangerlebnis.

Der (eigentlich sehende) Komponist, Jazzpianist und -Sänger & Musikschöpfer® tastet sich bei diesem speziellem Konzert durch die Tasten des Klaviers. Zusätzlich setzt er gefühlvoll, unterschiedliche Perkussionsinstrumente ein, um dich stimmungsvoll durch die Geschichten zu begleiten, die durch die Klangimpressionen in deinem Kopf entstehen.

Lass dich bei „Tasten in der Finsternis®

entführen in den improvisierten Geräusch-Kosmos des Sven Waida.

 

Samstag 29.08. 20 Uhr Beziehungswaisen

Nicht mehr alleine an der Leine - Hannovergeschichten“

von und mit den „Beziehungswaisen“:

Die Welt ist im Wandel. Hannover auch. Und das nicht nur zum Besten; das spüren auch Rosa L. und Mandy.

Was tun, wenn der letzte Frauenbuchladen in Hannover schließen muss, die Gentrifizierung für Wohnungslosigkeit sorgt oder die Billigketten den Friseursalon in Linden vernichten? Am Besten, „Frau“ kämpft gemeinsam für ihre eigenen Träume! Alles scheint aussichtslos bis die Casting-Show „Deutschland sucht den Supermieter“ in Hannover stattfindet.

Kann das die Rettung sein?

Was haben Weinbrandpralinen mit einem warmen Schlafplatz bei der ÜSTRA zu tun? Wie kann aus einer Parkbank am Hauptbahnhof ein gemütliches Wohnzimmer werden? Wie gelingt es einer Fliege, zwei Frauen zusammenzubringen? Lassen sich Friseursalon und Frauenbuchladen in Linden verbinden, ohne dass der eigene Lieblingsfön dabei Schaden nimmt?

In ihrem zweiten selbstverfassten Stück „Nicht mehr alleine an der Leine – Hannovergeschichten“ erzählt Kabarettistin Beate Heinemann mit viel Theater ums Kabarett, beißender Satire und musikalischen Einlagen vom irrwitzigen Existenzkampf zweier Frauen in Hannover. Amüsieren Sie sich und fiebern Sie mit bei den Geschichten um die überzeugte Feministin und leidenschaftliche Weltverbesserin Rosa L. und der tiefenentspannt-hoffnungslos optimistischen Ostberlinerin Mandy. Seien Sie dabei, wenn es heißt: „Maschsee oder Eilenriede? Wagneroper oder Konzert im Bei Chéz Heinz“?

 

Text, Musik und Spiel: Beate Heinemann

Musik und musikalische Begleitung: Sibylle Nikolli

Inszenierung: Mark Seebürger + Beate Heinemann

Video: Steffen Hader

Die Termine im September 2020

Donnerstag 03.09. 19:30 Erzählbühne

ERZÄHLBÜHNE BRAUNSCHWEIG

Es gibt viel zu erzählen - darum willkommen bei der offenen Erzählbühne Braunschweig.

Im ersten Teil des Abends kann das Publikum Geschichten auspacken und selbst Märchenhaftes, Kurioses, Erfundenes erzählen oder einfach nur zuhören.

Anschließend erleben wir weitgereiste professionelle Erzählkünstler*innen auf der Bühne.

Durch den Abend leiten die Erzählerinnen und Initiatorinnen Dorothea Nennewitz und Sybilla Pütz.

Zu diesem Hörgenuss lädt die Erzählwerkstatt Braunschweig herzlich ein.

Tickets bestellen 

Diesmal mit 

Frank Belt "Geschichten vom Wattenmeer" 

 

 

JAZZ Freitag 04.09. 20 Uhr Sven Waida

JAZZ-Freitag im KULT mit dem

Sven Waida & band

 

Samstag 05.09. 20 Uhr Patricia Legrand Yoga-Comedy-Programm

Patricia Legrand Yoga-Comedy-Programm "Die voll erleuchtete Frau"

Das Leben als Frau könnte so schön sein. Gerade wenn ich als Yogalehrerin mein Becken kreise, lang und tief atme, kommt er einfach dazwischen: Der Wahnsinn im Alltag. Die durchtrainierte perfekte Nachbarin findet einen moppelig, der Mann tut nicht, was Frau will, die Kinder attackieren das Nervensystem und bei Rossmann werden die Kondome immer teurer.

Doch eine voll erleuchtete Frau gibt nicht auf, bleibt stehen und lächelt: Denn das mögen die Krisen des Lebens überhaupt nicht.

Im meditativen Zustand findet sie Antworten auf die Fragen:

Wie schaffst Du es nicht verrückt zu werden, obwohl in der Frauenzeitschrift die neue Turbodiät und die neusten Plätzchenrezepte auf einer Seite stehen?

Was kannst Du tun, damit Dein Mann mit Freude den Müll rausbringt ohne rumzumuffeln und zu knurren (Oja, es ist möglich!).

Komm vorbei - es wird ein wunderbarer Abend mit ganz viel Herz und Humor :-)

Freitag 11.09. 20 Uhr Theatergruppe Stör & Fried

 

Zur Gruppe: Stör & Fried Theater ist eine studentische Theatergruppe aus Braunschweig, in der sich jeder an allen Facetten des Theaters ausprobieren kann.

Freitag 12.09. 20 Uhr Theatergruppe Stör & Fried

 

Zur Gruppe: Stör & Fried Theater ist eine studentische Theatergruppe aus Braunschweig, in der sich jeder an allen Facetten des Theaters ausprobieren kann.

Freitag 13.09. 20 Uhr Theatergruppe Stör & Fried

 

Zur Gruppe: Stör & Fried Theater ist eine studentische Theatergruppe aus Braunschweig, in der sich jeder an allen Facetten des Theaters ausprobieren kann.

Samstag 19.09. 20:00 Uhr SWING Flüsterparty mit der Kleinen Swingbrause

von 19-20 Uhr Lindy-Hopp-Tanzkurs

Auf einer gut gefüllten Tanzfläche bewegen sich Paare jeden Alters zu den Ballroomsounds der 30er Jahre und praktizieren den Körpernahtanz, während an der Bar gestaunt, gelächelt und der ein oder andere Drink gemixt wird.

Stilvoll lädt Die Kleine Swingbrause ein, in die Welt der Tanzpaläste zu folgen.

Federboas swingen mit Fedorahüten zu den aufregenden Klängen dieser Zeit, eine Melange aus Nostalgie und erotischer Energie, irgendwo zwischen kunstvoller Tanzmusik und tanzbarer Kunst...

Sonntag, 20.09. 14 - 19 UHR Tango-Café im KULT

TAAAAANGOOOO...!

Schwinge bei ausgewählter Tango-Musik das Tanzbein und genieße in der Tanz-Pause Kaffee und Kuchen

Donnerstag 24.09. 20 Uhr 111 Jahre HEINZ ERHARDT

HOMMAGE an HEINZ ERHARDT

Andreas Neumann präsentiert seinen Heinz-Erhardt-Abend:

Der Beste Heinz Erhardt seit Heinz Erhardt!

Der Parodist Andreas Neumann lässt in seiner einzigartigen Weise den bekannten und beliebten Komiker und Humoristen Heinz Erhardt wieder auferstehen.

Doch nicht nur mit den zeitlosen Sketchen, Gedichten und Geschichten von Erhardt wird Neumann den Abend füllen, sondern auch andere berühmte Persönlichkeiten, wie Heinz Rühmann, Hans Moser, Marcel Reich-Ranicki, Inge Meysel... kommen zur Geltung.

Und das in einer variationsreichen Stimme und Geschwindigkeit, dass man meinen könnte, es stünden mehrere Personen auf der Bühne.

Neumanns Motto: Einer für ALLE - alle auf einmal!

Damit ist das Lachen so gut wie garantiert!

,,Als ich Andreas Neumann hörte, meinte ich, mein Vater lebt wieder." Grit Berthold / Tochter von Heinz Erhardt

Tickets bestellen

Freitag 25.09.20 Uhr Uli Masuth "Mein Leben als ICH"

Feinfühliges Politisches Kabarett der extra Klasse


Jeder für sich, Gott für uns alle – ist ein geflügeltes Wort, das den ganz normalen Egoismus unter dem großen Himmelszelt beschreibt: Jeder kümmert sich um seinen eigenen Kram und der liebe Gott für das große Ganze.

Ob das die Welt zusammen hält? Wo es früher Gebote und Verbote gab, gibt es heute Optionen – und zwar jede Menge.

Kein Wunder, dass Mensch sich Fragen stellt wie: Wohin will ich eigentlich? Was ist los in einer Zeit, in der sich die Menschen ständig selbst fotografieren und die Überhöhung des eigenen Ichs stetig zunimmt? Und das nicht nur im Netz.

Wie gut, dass Masuth – Meister des rabenschwarzen Humors – die Schwächen des "Gutmenschentums" bloßlegt und gewaltig gegen den Strich bürsten kann. Mit Masuth als „schwarzem Ritter“ lässt sich Licht ins egozentrische Verwirrungsdunkel bringen - mit Selbstironie, Wortwitz und ganz viel Charm.

Ein politischer Kabarett-Abend mit Musik und ohne Gesang.

„Uli Masuth ist einer von jenen, die auf der Bühne einen gekonnten Spagat zwischen anspruchsvoller Politsatire und guter Unterhaltung elegant meistern.“ (Nürtinger Zeitung)

Die Termine im Oktober 2020

JAZZ Freitag 02.10. 20 Uhr

JAZZ-Freitag im KULT

Samstag 03.10. 20 Uhr Caroline Bungeroth, Klavierkabarett

Chris Krebs Photography

Bittersüße Beichte – Erleuchtung garantiert

von und mit Caroline Bungeroth

Was haben Krippenspiel und Liebeskunst gemeinsam – und was hat der Begriff „Playmate“ damit zu tun? Warum ist der Hai im Strandbad ein gefundenes Fressen – und wie fährt man mit weißer Weste schwarz?

Klavierkabarettistin Caroline Bungeroth enthüllt solche zentralen Fragen des Lebens in Form musikalischer Bekenntnisse – mit Freude am Schabernack und unter ausdrücklicher Verletzung des Beichtgeheimnisses. Frei nach dem Motto: Lieber ‘ne gesunde Verdorbenheit, als ‘ne verdorbene Gesundheit!

Ins Leben gestartet als lockiger Rauschgoldengel entpuppt sich die Berliner Pfarrerstochter auf der Bühne als im besten Sinne un-verschämte moderne Frau, die ihren ganz eigenen Weg sucht und findet.

Mit Wortwitz und Berliner Schnauze besingt sie die Alltäglichkeit des Absurden, den Geist der Großstadt und das Lebensgefühl ihrer „Generation Zwickmühle“:

Endlich erwachsen werden, aber bloß nicht vierzig. Eintauchen in den Fluss des Hier und Jetzt, aber auch die Miete zahlen können. Also Karriere machen, aber um Gottes Willen nicht auf Kosten der Kinder. Und wo bitteschön gibt’s eigentlich den richtigen Mann dafür? Das alles bedarf ausführlicher Analyse!

Freuen Sie sich auf einen ebenso fesselnden wie himmelschreiend komischen Abend und einen wilden Ritt durch musikalische Genres. Vorlauter als Kirchenmusik, alberner als Schlager, poppiger als Operette und fröhlicher als Jazz (ver)führt Caroline Bungeroth durch ein Programm, bei dem kein Auge trocken bleibt.

„Große Spielfreude, gepaart mit viel Humor und Charme“ (ZITTY Berlin)

„Sie redet mit den Augen.“ (Mitteldeutsche Zeitung)

„Sie ist nicht nur eine hervorragende Musikerin, sondern hat auch großes komödiantisches Talent.“ (Kurt Weill Gesellschaft)

Text & Musik: Caroline Bungeroth

Regie: Patrizia Moresco

Foto: Chris Krebs Photography

 

 

Freitag 09.10. 20 Uhr MARIE Liedprogramm lebeliebejetzt.

Die Sängerin MARIE geht 2020 mit ihrem neuen deutschen Liedprogramm lebeliebejetzt. auf die Bühne. Begleitet wird sie von dem bekannten Kasseler Pianisten Udo Krüger und dem Niederländer Job Verweijen mit seinem einzigartigen Percussionset.

Ursprünglich als klassische Sopranistin v.a. in der Oper zu Hause, arbeitet MARIE seit 2017 als Singer/Songwriterin.

Nach einer Nahtoderfahrung - aufgrund eines Schlaganfalls - im Mai 2016 verspürte sie das Bedürfnis, eigene Musik in die Welt zu bringen.

Die Zuhörer werden Teil von MARIEs Lebenserfahrungen, Geschichten und Erkenntnissen.

Das Motto lebeliebejetzt. zieht sich wie ein roter Faden durch alle Songs.

lebeliebejetzt. heißt für MARIE: das Leben und die Liebe im Hier und Jetzt zu leben.

„Ja!“ zu sagen, zu allem was war, was ist und was kommen mag.

MARIEs größter Wunsch ist es, den Zuhörern mit ihrem eigenen Schicksal und ihren Geschichten, Mut zu machen. Dies versucht sie nicht nur inhaltlich durch ihre Texte, sondern auch durch ihr authentisches, positives Auftreten und durch ihre warme, emotionale Stimme.

MARIE möchte ihr Publikum mit auf eine Reise nehmen, indem jeder sich selbst begegnen kann!

Sowohl Krügers musikalisch facettenreiches Klavierspiel, als auch Verweijens besonderes Instrumentarium aus aller Welt komplettieren die Songs und verleihen ihnen eine ganz besondere Note.

 

 

Sonntag, 11.10. 15 UHR Tango-Café im KULT

TAAAAANGOOOO...!

Schwinge bei ausgewählter Tango-Musik das Tanzbein und genieße in der Tanz-Pause Kaffee und Kuchen

Donnerstag 15.10. 20 Uhr Impro-Jam

4gewinnt & Thomas Hirche laden dich zum Mitspielen ein.

Es ist die 2. Impro Open Stage Braunschweigs, denn die erste war so toll.

Egal, ob du noch nie Improtheater gespielt hast oder ein alter Hase bist, die Bühne ist frei zum Improvisieren.

Diesmal dürfen alle Spielfreudigen den eigenen Namen in den Hut werfen. Wir ziehen dann und los geht’s!

Aber auch reines Zuschauen macht Spaß – alles ist freiwillig.

Ein Moderator führt durch das Programm und stellt für die potentiellen Mitspieler leicht zu erklärende Spiele zusammen. Je nach dem wie viele Spieler auf der Bühne benötigt werden, entstehen neue Konstellationen.

Nur Mut, denn alles wird belohnt!

Immer nach dem Motto:
"Scheiter heiter!"

Freitag 16.10. 20 Uhr Bernard Paschke, Comedy

Bernard Paschke: PREMIERE

Der Junge von der Kinderschokolade steht auf der Bühne und verkündet Ihnen die Wahrheit.

 

Tickets bestellen

Samstag 17.10. 20:00 Uhr SWING Flüsterparty mit der Kleinen Swingbrause

von 19-20 Uhr Lindy-Hopp-Tanzkurs

Auf einer gut gefüllten Tanzfläche bewegen sich Paare jeden Alters zu den Ballroomsounds der 30er Jahre und praktizieren den Körpernahtanz, während an der Bar gestaunt, gelächelt und der ein oder andere Drink gemixt wird.

Stilvoll lädt Die Kleine Swingbrause ein, in die Welt der Tanzpaläste zu folgen.

Federboas swingen mit Fedorahüten zu den aufregenden Klängen dieser Zeit, eine Melange aus Nostalgie und erotischer Energie, irgendwo zwischen kunstvoller Tanzmusik und tanzbarer Kunst...

Samstag 24.10. 20 Uhr Jon Flemming Olsen „Solo“ Konzert

 

vielleicht haben Sie mich schon einmal als TV-Imbisswirt Ingo bei „Dittsche“ gesehen, oder möglicherweise 2006 den deutschen ESC-Beitrag meiner damaligen Band „Texas Lightning“ verfolgt. Mein Name ist Jon Flemming Olsen und seit einigen Jahren bin ich als Sänger-Songschreiber solo und auf deutsch unterwegs.

Und jetzt habe ich, Jon Flemming Olsen, ein neues Album.

Es heißt “Von ganz allein” und enthält ausschließlich eigene Songs. Lieder über das Leben und die Liebe. Über Sehnsüchte und Ängste, das Aufbrechen und das Heimkehren.

Mit Gitarre, Mandoline, Ukulele, Kontrabass, Percussion und einer kleinen Prise Banjo.
Mehr Balladen, weniger Country. Es ist persönlicher, emotionaler und ernsthafter geworden.
Es klingt live und lebendig.
Es ist schön.

Donnerstag 29.10. 20 Uhr Comedy Company Impro-freestyle-comedy

Freestyle-Comedy mit der COMEDY COMPANY: "Wir machen doch nur Spaß!"

Die Comedy Company kommt nach Braunschweig!

Wenn die Comedians auf die Bühne kommen, ohne zu wissen, was genau sie machen werden, dann hat das durchaus Methode, denn: alles ist improvisiert!

"Improvisationstheater vom Feinsten" Schwäbische Zeitung

Sie unterhalten sich mit ihrem Publikum und lassen sich dadurch zu ihren Liedern, Szenen und Geschichten aus dem Stegreif inspirieren. Jede der mittlerweile legendären Impro-Shows der Comedy-Company wird so zu einem einmaligen Erlebnis.

Für ihre Freestyle-Comedy machen die Theatersportsieger des 16. Internationalen Köln Comedy Festivals außerdem Anleihen bei den verschiedensten Genres – von der Oper bis zur Soap, vom Kinderlied bis zum Heavy-Metal - und mit ihrer spontanen Kreativität, ihrem anarchischen Humor und ihrer feinfühligen Musikalität treiben sie ihr Publikum immer wieder bis in den “la-ola-Rausch”.

Seit mehr als fünfzehn Jahren begeistern Stefan Graën, Katrin Richter, Lars Wätzold, und Michael Zalejski das ganze Land. Von Aachen bis Zwickau, im Quatsch Comedy Club, bei Hallervorden oder auf den AIDA-Schiffen – und heute Abend im KULT!

Natürlich mit Live-Musik!

tickets

"So hinreißend anarchisch und bekloppt, dass garantiert kein Auge trocken bleibt!" Berliner Morgenpost

Weitere Informationen über die Comedy Company auf http://www.comedy-company.de

Tickets bestellen

Freitag 30.10. 20 Uhr Morgenthau & Weiss „Hirngespinste"

Gedankenleser Alex Morgenthau und Hypnotiseur Adam Weiss kombinieren in dieser Show ihre einzigartigen mentalen Fähigkeiten zu einem fantastischen und interaktiven Live-Erlebnis.
Gedanken werden gelesen, Zuschauer vollbringen in Trance scheinbar unmögliche Taten, ein mysteriöser Mordfall wird auf unterhaltsame Weise aufgelöst - und vieles mehr!
Ist Gedankenlesen wirklich möglich? Funktioniert Hypnose auch bei Dir?
Finde es heraus!

Samstag 31.10. 20 Uhr Zaubershow: The Amazing Nico & Jonas

THE AMAZING NICO & JONAS: "HALLOWEEN SPECIAL"

Eine Zaubershow der Extraklasse.

Nie Dagewesenes verblüffend und witzig präsentiert von den größten Talenten der letzten Jahrzehnte. Der eine eloquent und charismatisch und der andere charmant und abgedreht ...

…zumindest war es einst so. Doch kurz vor dem Durchbruch passierte das große Unglück: ein Kunststück lief schief und endete für Jonas fast tödlich. Aber wie gesagt, nur FAST... Auf eine gewisse Weise ist er noch unter uns.
 
Nico hat alleine versucht auf der Bühne zu glänzen, doch ohne seinen Freund war es nicht das Gleiche wie früher. Nun haben sie sich wieder zusammengetan, und auch wenn die Dinge nicht mehr so sind wie vor dem Unfall, muss man ihre aktuelle Zaubershow einfach gesehen haben!
 
Nico und Jonas stehen wieder zusammen auf der Bühne: abgedreht, witzig und verblüffend.
 
Ein Jahr nach ihrer Premiere im KULT kehren sie zurück. Doch bei diesem "Halloween Spezial" stehen sie nicht allein auf der Bühne:
 
Die Besten Zauberer und Künstler, die an Halloween noch Zeit hatten, sind mit dabei!
 

Die Termine im November 2020

Donnerstag 05.11. 19:30 Erzählbühne

ERZÄHLBÜHNE BRAUNSCHWEIG

Es gibt viel zu erzählen - darum willkommen bei der offenen Erzählbühne Braunschweig.

Im ersten Teil des Abends kann das Publikum Geschichten auspacken und selbst Märchenhaftes, Kurioses, Erfundenes erzählen oder einfach nur zuhören.

Anschließend erleben wir weitgereiste professionelle Erzählkünstler*innen auf der Bühne.

Durch den Abend leiten die Erzählerinnen und Initiatorinnen Dorothea Nennewitz und Sybilla Pütz.

Zu diesem Hörgenuss lädt die Erzählwerkstatt Braunschweig herzlich ein.

Tickets bestellen 

Diesmal mit 

Britta Wilmsmeier  "Käthe 35" -  Biographie eines Berliner Hauses oder "Die drei Geschlechter" 

 

JAZZ Freitag 06.11. 20 Uhr Hans Anselm Quintett

JAZZ-Freitag im KULT mit dem 

Hans Anselm Quintett

 

Donnerstag 12.11. 20 Uhr Salon der spontanen Künste

Ein Salonabend voller Überraschungen: 4gewinnt, das Improtheater aus Braunschweig, lädt befreundete Improgruppen ein, ca. 30 minütige improvisierte Geschichten und und andere Formen zu präsentieren. Diese können ganz unterschiedlich sein, denn die Langform-Improvisation ist ein weites Feld. Film-, Buch- oder Theatergenres, Collagen oder freie Formen vom Solo bis zu großen Ensembles – alles ist möglich. Und zum Abschluss stehen alle Spieler*innen auf der Bühne und spielen gemeinsam.
Jeder Salonabend - gewidmet den spontanen Künsten ist ein Unikat – doch nimmt das Publikum Erstaunen, bewegende Geschichten und ein anhaltendes Lächeln mit nach Hause, das ist unser Versprechen.

Show-Profil
Besonderheit: 3 verschiedene Langformen von 2 Ensembles
Improvisation: 100%
Lachen: 20%-80%
Theatral: 80%-20%
Match/Wettbewerb: 0%
Zusammenhängende Geschichten: 100%

tickets

Freitag 13.11. 20:30 Uhr Sven Waida´s „Tasten in der Finsternis"®

Tauche von Beginn des Abends ein, in die Welt der Blinden.

Alle Sinne sind geschärft. Lass dich vertrauensvoll vom Personal (Dirk Busse) an deinen Sitzplatz geleiten, der in der Dunkelheit zu Hause ist. Bezahle an der Theke dein Getränk nur mit Hilfe deiner Fingerspitzen.

Taste, fühle, höre, rieche, schmecke dich in ein einzigartiges Klangerlebnis.

Der (eigentlich sehende) Komponist, Jazzpianist und -Sänger & Musikschöpfer® tastet sich bei diesem speziellem Konzert durch die Tasten des Klaviers. Zusätzlich setzt er gefühlvoll, unterschiedliche Perkussionsinstrumente ein, um dich stimmungsvoll durch die Geschichten zu begleiten, die durch die Klangimpressionen in deinem Kopf entstehen.

Lass dich bei „Tasten in der Finsternis®

entführen in den improvisierten Geräusch-Kosmos des Sven Waida.

 

Sonntag, 15.11. 15 UHR Tango-Café im KULT

TAAAAANGOOOO...!

Schwinge bei ausgewählter Tango-Musik das Tanzbein und genieße in der Tanz-Pause Kaffee und Kuchen.

Tickets bestellen

Freitag 27.11. 19:00 Uhr Graff27

Lesung an besonderen Orten.

Der Graff27-Jahresabschluss

findet auch 2020 im kleinsten Theater Braunschweigs, im KULT statt.

Ein ausgewähltes Buch wird einem erlesenem Publikum vorgestellt.

Eintritt: 10 Euro
Ermäßigt 8 Euro für GraffCard-Inhaber

Karten GRAFF 0531/480 89 - 0 info@graff.de - www.graff.de

Karten gibt es hier:

https://www.graff.de/home.html

Die Termine im Dezember 2020

JAZZ Freitag 04.12. 20 Uhr Monaco Swing Ensemlbe

JAZZ-Freitag im KULT mit dem 

Monaco Swing Ensemlbe

 

 

Samstag 05.12. 20:00 Uhr SWING Flüsterparty mit der Kleinen Swingbrause

von 19-20 Uhr Lindy-Hopp-Tanzkurs

Auf einer gut gefüllten Tanzfläche bewegen sich Paare jeden Alters zu den Ballroomsounds der 30er Jahre und praktizieren den Körpernahtanz, während an der Bar gestaunt, gelächelt und der ein oder andere Drink gemixt wird.

Stilvoll lädt Die Kleine Swingbrause ein, in die Welt der Tanzpaläste zu folgen.

Federboas swingen mit Fedorahüten zu den aufregenden Klängen dieser Zeit, eine Melange aus Nostalgie und erotischer Energie, irgendwo zwischen kunstvoller Tanzmusik und tanzbarer Kunst...

Samstag 12.12. 20.00 UHR JAZZ-Session

Die opener-band soll ausschließlich einheizen und Lust darauf machen, gleich selbst die Bühne zu betreten.

Und so geht es: Nach der opener band, deren Auftritt etwa eine halbe Stunde dauert, sucht sich jeder, der an dem Abend musizieren möchte, seine Mitspieler zusammen und jazzt auf der Bühne was er/sie kann.

Ein positiver Zusatzeffekt: Jeder Auftritt wird life mitgeschnitten und auf der jazz-session Seite zur Verfügung gestellt.

Komm vorbei und lass deinem Jazz-feeling freien Lauf...

Opener band: wird noch ermittelt.

Tickets bestellen