Top

Die Termine im September 2020

24.09. bis 27.09. I 15 Uhr DAS KULT-Café & Bühne & Co.

das Café auf dem Schimmelhof mit 28 Sitzplätzen (in- and outdoor) bietet Kaffee und Kuchen und herzhaftes & Kleinkunst

Die Öffnungszeiten sind jeweils:

Donnerstags bis Sonntags 15 - 19 Uhr

Im Künstleratelier

Donnerstag 15-17 Uhr treffen Sie den Künstler fratruart. 
Er komponiert aus einem Porträt von Ihnen eine Grafik. Und sie nehmen ein farbenfrohes, individuelles Bild von sich mit nach Hause.  -Die Veranstaltung ist leider abgesagt-

Freitag  15-17 Uhr 

Samstag -15-17 Uhr -geschlossen- wegen der Veranstaltung "Ich fahr so gerne Rad" (siehe unten)

Sonntag 15-17 Uhr 

 Auf der Bühne

Donnerstag  17-17:45 Uhr ...?

18:00 -18:45 Doubassin

Freitag 17:00-17:45 Uhr 
18:00 -18:45 Uhr Ensemble auf Zeit, Duo mit Gästen 

Samstag -geschlossen- wegen der Veranstaltung "Ich fahr so gerne Rad" (siehe unten)

Sonntag 17:00-17:45 Uhr JAZZ GALORE   Karle Bardowicks, sax  / Marlene Blumberg, p

18:00-18:45 Uhr 'Eva Kühne singt eigene Lieder zur Gitarre, mit einem Mix aus vielen Stilen, aber stets jazzigen Improvisations-Elementen

Die Texte sind meistens in deutscher Sprache und geben Stimmungen wieder, die zeitlos sind'

 

bildende Künstler sind eingeladen, ihr Atelier in die Theaterräume zu verlegen. Täglich zu den Öffnungszeiten in der Zeit von 15 bis 17 Uhr, kann der geneigte Gast bei einer Tasse Kaffee einem KünstlerIn bei ihrem Schaffensprozeß buchstäblich über die Schulter schauen. Oder auch einmal unter Anleitung seiner eigenen künstlerischen Ader freien Lauf lassen. 

Ab 17 Uhr betritt täglich und stündlich ein anderer  darstellender Künstler die Bühne und präsentiert jeweils für 45 Minuten sein Können. Nicht nur Braunschweiger Künstler stehen jetzt schon auf dem Plan, sondern auch befreundete Künstler z.B. aus Berlin oder Münster machen sich auf den Weg nach Braunschweig.

 

Ich freue mich wie immer auf jeden Besuch.

Freitag 25.09. I 19 & 21 Uhr Uli Masuth "Mein Leben als ICH"

Feinfühliges Politisches Kabarett der extra Klasse

Jeder für sich, Gott für uns alle – ist ein geflügeltes Wort, das den ganz normalen Egoismus unter dem großen Himmelszelt beschreibt: Jeder kümmert sich um seinen eigenen Kram und der liebe Gott für das große Ganze.

Ob das die Welt zusammen hält? Wo es früher Gebote und Verbote gab, gibt es heute Optionen – und zwar jede Menge.

Kein Wunder, dass Mensch sich Fragen stellt wie: Wohin will ich eigentlich? Was ist los in einer Zeit, in der sich die Menschen ständig selbst fotografieren und die Überhöhung des eigenen Ichs stetig zunimmt? Und das nicht nur im Netz.

Wie gut, dass Masuth – Meister des rabenschwarzen Humors – die Schwächen des "Gutmenschentums" bloßlegt und gewaltig gegen den Strich bürsten kann. Mit Masuth als „schwarzem Ritter“ lässt sich Licht ins egozentrische Verwirrungsdunkel bringen - mit Selbstironie, Wortwitz und ganz viel Charm.

Ein politischer Kabarett-Abend mit Musik und ohne Gesang.

„Uli Masuth ist einer von jenen, die auf der Bühne einen gekonnten Spagat zwischen anspruchsvoller Politsatire und guter Unterhaltung elegant meistern.“ (Nürtinger Zeitung)

Vorschau

tickets für die 19 Uhr Vorstellung

tickets für die 21 Uhr Vorstellung

 

Samstag 26.09. I 18 UHR & Sonntag 27.09. I 11 Uhr Fechtel & Gutzeit "Ich fahr so gerne Rad"

Hans-W. Fechtel (Gitarre, Gesang) und Arndt Gutzeit (Rezitation, Gesang) präsentieren eine bunte und höchst vergnügliche Mischung von selbstgeschriebenen Radelsongs, Sketchen, Texten und Gedichten rund um das Fahrrad.

Dabei werden nicht nur die vielfältigen Vorzüge des lustvollen Radelns herausgestellt; auch Radel-Rowdies und selbstherrliche Freizeit-Pedalisten kriegen ihr Kettenfett ab. Und natürlich fehlen auch nicht Seitenhiebe auf die – fast immer störenden – Automobilisten. Auch einige alte Arbeiter-Radel-Lieder aus der Zeit der Jahrhundertwende kommen in dem Programm zum Vortrag.

Die beiden Braunschweiger Protagonisten tragen übrigens nicht nur trefflich vor; sie sind auch privat begeisterte Radler.

In den Sommermonaten sind sie u.a. auch bei den beliebten Braunschweiger LiteRADtouren zu erleben.

Tickets für die Vorstellung am 26.09. 18:00 Uhr 

Tickets für die Vorstellung am 27.09. 11:00 Uhr 

Die Termine im Oktober 2020

Donnerstag 01.10. 20 Uhr Bad Temper Joe, Bluesguitar

Bad Temper Joe – dieser Name steht für Blues.

Man kann sich sicher sein, wenn Bad Temper Joe sich über seiner Lap-Slide Gitarre beugt und den Blues spielt, liefert er einen herzzerreißenden, gefühlvollen und einmaligen Sound, der komplett sein Eigen ist.

Doch man hüte sich, den Bielefelder sofort in eine Schublade zu stecken!

Der Songwriter und Gitarrist Bad Temper Joe schlägt mit seiner sechsten Studioproduktion „The Maddest of Them All“ ein neues Kapitel in seiner noch jungen musikalischen Laufbahn auf. Fünf Jahre nach seinem Debütalbum präsentiert er sein erstes Doppelalbum.

22 brandneue Songs, die tief im Folk, Country und Blues verwurzelt sind.

Dabei sind die Erzählungen kraftvoller und spannender denn je, und zeigen eine weitere persönliche Seite des Bad Temper Joe: nah, persönlich und unverfälscht. Ohne große Dekoration, ohne Klamauk, damit seine Songs und Geschichten im Fokus bleiben.

Das ist der richtige, wahre, aber ungewöhnliche Blues. Dafür steht Bad Temper Joe!

tickets

Vorschau

 

Freitag 02.10. I 19 Uhr & 21 Uhr Avenue 15, Jazzkonzert

Avenue 15“ kommt wieder nach Braunschweig!

Nach einem erfolgreichen Auftakt im Jahr 2018 (und einem 2019 voller Umbrüche) ist es nun wieder soweit: Das 6-köpfige Jazz-Ensemble erkundet erstmals die Welt „nach der ersten Welle“.

Übrig geblieben von einem engagiert geplanten Jahr 2020 ist glücklicherweise der Höhepunkt: ein Abend im wunderbaren KULT-Theater!

Als Kompensation für die stark eingeschränkte Zuschauerzahl (Ticketerwerb im Vorverkauf wird ausdrücklichst empfohlen!) und die ausgefallenen Konzerte spielt „Avenue 15“ gleich zwei Shows an diesem Abend. Diese werden jeweils etwa 70 Minuten lang sein und „in einem Stück“ (ohne Pause) durchgeführt.

Die Band bringt ein gereiftes Programm aus zunehmend eigenen Crossover-Kompositionen mit, das von spannenden Titeln externer Künstler ergänzt wird (wie z.B. dem namensgebenden Song „Avenue 15“ oder Musik des brasilianischen Samba-Papstes Airto Moreira).

Für „Music for the brain“ als auch „Music for the booty“ ist also auch in diesem Jahr wieder gesorgt!

 

tickets für 19 Uhr

tickest für 21 Uhr

Gig-1-Beginn um 19:00 Uhr, Gig-2-Beginn um 21:00 Uhr am selben Abend.
Dauer: etwa 70 Minuten pro Show (ohne Pause).



Samstag 03.10. 20 Uhr Caroline Bungeroth, Klavierkabarett

Chris Krebs Photography

Bittersüße Beichte – Erleuchtung garantiert

von und mit Caroline Bungeroth

Was haben Krippenspiel und Liebeskunst gemeinsam – und was hat der Begriff „Playmate“ damit zu tun? Warum ist der Hai im Strandbad ein gefundenes Fressen – und wie fährt man mit weißer Weste schwarz?

Klavierkabarettistin Caroline Bungeroth enthüllt solche zentralen Fragen des Lebens in Form musikalischer Bekenntnisse – mit Freude am Schabernack und unter ausdrücklicher Verletzung des Beichtgeheimnisses. Frei nach dem Motto: Lieber ‘ne gesunde Verdorbenheit, als ‘ne verdorbene Gesundheit!

Ins Leben gestartet als lockiger Rauschgoldengel entpuppt sich die Berliner Pfarrerstochter auf der Bühne als im besten Sinne un-verschämte moderne Frau, die ihren ganz eigenen Weg sucht und findet.

Mit Wortwitz und Berliner Schnauze besingt sie die Alltäglichkeit des Absurden, den Geist der Großstadt und das Lebensgefühl ihrer „Generation Zwickmühle“:

Endlich erwachsen werden, aber bloß nicht vierzig. Eintauchen in den Fluss des Hier und Jetzt, aber auch die Miete zahlen können. Also Karriere machen, aber um Gottes Willen nicht auf Kosten der Kinder. Und wo bitteschön gibt’s eigentlich den richtigen Mann dafür? Das alles bedarf ausführlicher Analyse!

Freuen Sie sich auf einen ebenso fesselnden wie himmelschreiend komischen Abend und einen wilden Ritt durch musikalische Genres. Vorlauter als Kirchenmusik, alberner als Schlager, poppiger als Operette und fröhlicher als Jazz (ver)führt Caroline Bungeroth durch ein Programm, bei dem kein Auge trocken bleibt.

„Große Spielfreude, gepaart mit viel Humor und Charme“ (ZITTY Berlin)

„Sie redet mit den Augen.“ (Mitteldeutsche Zeitung)

„Sie ist nicht nur eine hervorragende Musikerin, sondern hat auch großes komödiantisches Talent.“ (Kurt Weill Gesellschaft)

Text & Musik: Caroline Bungeroth

Regie: Patrizia Moresco

Foto: Chris Krebs Photography

tickets

Vorschau

Sonntag 04.10. 16 Uhr L e s u n g im „Café Littéraire“

 L e s u n g

Internationale

Erzählungen, Poesie und Musik

Von Autorinnen und Autoren aus

Braunschweig

„Café Littéraire“

Das „Café Littéraire“ ist seit seiner Gründung im Jahr 1999 zum Synonym für eine lebendige kulturelle Vielfalt in Braunschweig geworden. 

In schöner Tradition versammeln sich erneut Autoren und Musiker aus verschiedenen Nationen mit bewegten Biografien und lesen ihre literarischen Texte über Liebe, Politik, Sehnsüchte, vorgetragen mal heiter, mal melancholisch –philosophisch oder scharf pointiert. 

Autorinnen und Autoren:

Fabien DifféKamga, Gülcan Solak, Pia Tutz, Ricardo Gaspar, Sarah Al-Mousllie,

SetarehBayati, SulimannAli

Musikerinnen und Musiker:

Duo: Günter Jekalund EmeliaDrago Jekal, 

Fabien DifféKamga, Ricardo Gaspar

Moderation:

Herr Majid Davoodi und SulimannAli

Wenn auch Sie zu den Liebhabern der Literatur gehören, laden wir Sie herzlich zu dieser Traditionsveranstaltung in „Das Kult“ (Das kleinste Theater von Braunschweig) Eingang C2 ein. 

Hinweis: Es gelten die Abstands-und Hygieneregeln

Weitere Informationen

Anmeldung bis 01.10.2020 unter

Annette Schulz

Telefon: 0531 470-73 51

annette.schulz@braunschweig.de

Sonntag 04.10. 19 Uhr mörderisches KULT mit Sigrid Herrmann

Unter dem Motto: „Das Böse ist immer und überall – auch in Braunschweig“ liest die Autorin und Journalistin Sigrid Herrmann in 2 x 40 Minuten selbst verfasste Kurzkrimis. Ein paar sind z. B. in Anthologien der Braunschweigischen Landschaft erschienen, andere noch ganz neu und unveröffentlicht. Mit manchen hat die Autorin sogar Literaturpreise gewonnen, etwa mit dem Kurzkrimi „Angriff aus dem Dunkel“ beim Wettbewerb „Sagenhafte Verbrechen aus dem Lechrain“ der VHS und Stadt Landsberg.

Einige Geschichten scheinen in Braunschweig zu spielen, beispielsweise wenn ein trotteliger Student den Karnevalsumzug stoppt oder ein wertvolles Gemälde aus dem Museum verschwindet. Die Zuhörer begegnen Auftragskillern und schwarzen Witwen und erfahren, warum Schornsteinfeger wirklich Glück bringen. Dabei geht es manchmal gruselig, aber nicht immer todernst zu. Es darf mit etwas schwarzem Humor über die teils satirischen Texte auch gelacht werden.

tickets

Freitag 09.10. 20 Uhr Bentō World & Chamber Jazz

Bentō

World & Chamber Jazz

Ein gemeinsames Sushi-Essen und ein tiefer Blick in die Bentō-Box sind die Geburtsstunde des Oktetts aus Norddeutschland.

In ihrer Musik vereinen sich moderne Klänge des Jazz mit ethnischer Musik unterschiedlicher Kulturen zu einer imaginären Folklore.

Nora-Elisa Kahl - Harfe, Gesang

Michel Schroeder - Trompete, Flügelhorn

Vincent Dombrowski - Saxophon, Flöte

Ken Dombrowski - Posaune

Florian Kiehn - Gitarre

Lucas Kolbe - Kontrabass

Johannes Metzger - Schlagzeug

Patrick Huss - Percussion, Vibraphon

Tickets für die 19 Uhr Vorstellung 
Tickets für die 21 Uhr Vorstellung 

Samstag 10.10. 19 & 21 Uhr Entenfuß-Mixshow

Heute Abend gastiert zum ersten Mal die Entenfuß-Mixshow im Kult-Theater in Braunschweig. In regelmäßigen Abständen präsentieren Ihnen unterschiedliche Moderatoren einen bunten Reigen professioneller Künstler aus den unterschiedlichsten Genres. Ob Kabarett, Comedy, Musik, Show, Zauberei oder Poetry Slam - immer wieder überraschend, immer wieder neu und immer wieder Unterhaltung auf höchstem Niveau.

 

Am Samstag wird die holländische Ein-Frau-Band The Cats Back mit Schlagzeug, Akkordeon, Piano oder einfach nur ihrer Stimme ein Feuerwerk mitreißender Lieder auf die Bühne bringt. Stimme und Akkordeon verschmelzen dabei zu einem berauschenden Hör- und Seh-Erlebnis. Virtuos und mit großer Leichtigkeit wandert The Cat's Back zwischen Blues, Zigeunerliedern, Rock ´n´ Roll und Balladen hin und her.

 

Unterstützt wird sie von der Kabarettistin und Sängerin Lina Lärche, die ihrem Ruf als Paradiesvogel gerecht wird und mit Stimmgewalt und extravaganten Kostümen das Publikum in ihren Bann ziehen wird. Sie präsentiert neue Lieder aus ihrem neuen Programm, das im Januar 2021 Premiere haben wird.

 

Dazu wird sich die mehrfache Siegerin des Puppety Slam Nicole Weissbrodt gesellen. Zusammen mit Clarissa Zuckowski, ihrer im goldenen Rollstuhl thronenden betagten Begleiterin, sorgt sie für Lacher am laufenden Bann.

 

Moderiert wird die Show vom eloquenten und wie immer passend gekleideten Kabarettisten Gerd Normann, der sicher erklären wird, weshalb die Entenfuß-Show so einen schönen Namen bekommen hat.

Tickets für die 19 Uhr Vorstellung 
Tickets für die 21 Uhr Vorstellung 

 

Sonntag 11.10. 19 Uhr mörderisches KULT mit Hardy Crueger

- PREMIERE! -

»Schlachthaus - Lebe, bevor der Tod dich holt«
Hardy Crueger stellt seinen neuen Thriller vor

Zwischen Aktendeckeln, Horrorfilmen und Snuff-Movies lebt Kevin Breuer ein eher beschauliches Leben. Aber jetzt hat er genug davon, sich Mord und Totschlag nur anzusehen. Im Darknet macht er sich auf die Suche nach jemandem, der ihm die Wirklichkeit zeigt. Auf einer obskuren Plattform lernt er Predator87 kennen und glaubt, endlich seinen lang ersehnten Seelenverwandten gefunden zu haben. Der Mann lebt abgeschieden in einem Haus im Wald und hat keinerlei Skrupel, sich ganz seinen teuflischen Neigungen hinzugeben. Als er auf Kevins Anzeige stößt, weckt sie seine grausame, unmenschliche Sucht nach Abwechslung. Aber eine äußerst aufmerksame Beobachterin schleicht um sein Haus.

tickets

Donnerstag 15.10. 20 Uhr Impro-Jam

4gewinnt & Thomas Hirche laden dich zum Mitspielen ein.

Es ist die 2. Impro Open Stage Braunschweigs, denn die erste war so toll.

Egal, ob du noch nie Improtheater gespielt hast oder ein alter Hase bist, die Bühne ist frei zum Improvisieren.

Diesmal dürfen alle Spielfreudigen den eigenen Namen in den Hut werfen. Wir ziehen dann und los geht’s!

Aber auch reines Zuschauen macht Spaß – alles ist freiwillig.

Ein Moderator führt durch das Programm und stellt für die potentiellen Mitspieler leicht zu erklärende Spiele zusammen. Je nach dem wie viele Spieler auf der Bühne benötigt werden, entstehen neue Konstellationen.

Nur Mut, denn alles wird belohnt!

Immer nach dem Motto:
"Scheiter heiter!"

tickets

Freitag 16.10. 20 Uhr Bernard Paschke, Comedy

Bernard Paschke: PREMIERE

Bernard Paschke, Jahrgang 2000, ist der jüngste Kabarettist Deutschlands und Mitglied im Ensemble des renommierten Kabaretts Leipziger Pfeffermühle. Machen Sie sich bereit für den Tag des jüngsten Gesichts!

Der Junge von der Kinderschokolade steht auf der Bühne und verkündet Ihnen die Wahrheit. „Ist er nicht noch etwas zu jung dafür?“, werden Sie fragen. Nun, schon Jesus´ Apostel machten das Gleiche, und die waren sicherlich Jünger.

Klima, Kirche, Kramp-Karrenbauer. Flüchtlinge, Fleischverbot, Facebook. Ungleichheit, Umwelt, Uckermark bis Usbekistan… Bernard Paschke kommentiert das Weltgeschehen aus einem jugendlichen Blickwinkel und erklärt Ihnen nichts weniger als dieses Jahrtausend. Was sollte er auch sonst tun, er kennt ja kein anderes. 

Die Stimme einer Generation, der auf ewig nachgesagt werden wird, sie sei unpolitisch, schreit aus voller Kehle: „Kann man in Zeiten von AfD und Trump überhaupt unpolitisch sein? Nein!“ Und trotzdem muss einem nicht das Lachen vergehen. Im Gegenteil!

Es geht genauso um die ganz großen Themen wie auch deren Auswirkungen im ganz kleinen. Aber Bernard Paschke winkt weder mit einem erhobenem Zeigefinger noch mit dem Zaunpfahl, sondern zündet ein Feuerwerk aus feinen Wortspielen, hintersinnigem Witz und heißen Themen auf scharfer Zunge.

 

„Ist sein erstes Kabarettsolo vorzeigbar? Nein. Es ist nicht vorzeigbar – es ist ein überragender Einstand, ein sensationelles Debüt.“ „Ein inhaltlich und satirisch brillantes Programm.“ „Meisterhaft, (…) kabarettspitzenpreisverdächtig, (…) einfach fabelhaft“ – General-Anzeiger Bonn, 2017

 „Frappierend, welche Spielsicherheit der zu dieser Stunde noch 17-Jährige aus Bonn bereits besitzt.“ – Leipziger Volkszeitung, 2018

„Jugendliche Frische ohne Kodderschnauze, dafür mit spitzer Feder, scharfer Zunge, aber viel Esprit und Wortspielen in guter Heinrich Heine´scher Manier. Ein 18-jähriger politischer Kabarettist – Chapeau junger Mann!“ – Wolfenbütteler Zeitung, 2019

Vorschau

Tickets bestellen

Samstag 17.10. 19:30 Uhr SWING mit der Kleinen Swingbrause

Einlass ab 18:00 Uhr! Dem Anlass entsprechend werden exquisite Fingerfood-Speisen angeboten. Vegetarisch und traditionell.

Mit vollem Bauch und guter Laune geht dann ab 19:30 Uhr die kleine Swingbrause auf die Bühne mit ihrem Programm "swing in deutsch". Klassiker der Swing- und Popmusik von Paul Kuhn bis zu den Backstreet Boys. Auf Deutsch. Im legendären Sound der Swingbrause. 

An der extra eingerichteten Cocktail-Bar wird gestaunt, gelächelt und der ein oder andere 20´ger Jahre Drink gemixt.

corona bedingt darf noch nicht öffentlich getanzt werden. Deshalb findet der von 19-20 Uhr geplante Lindy-Hopp-Tanzkurs heute nicht statt.

tickets

Sonntag 18.10.19 Uhr mörderisches KULT mit Roland Lange

Roland Lange schreibt und liest Harzkrimis.

In seinen Büchern dreht sich alles um die Fälle des Hauptkommissars Ingo Behrends. Der Kriminalist ermittelt im Harz und hat sich dort im Lauf der Jahre bereits zu einer kleinen Kultfigur entwickelt. Aktuell sucht Ingo Behrends in seinem 8. Fall „Der Fall Sartory“ nach dem Täter.

tickets

Donnerstag 22.10. 18:30 & 20:30 Uhr Murzarellas Music Puppet Show: "Bauchgesänge und andere Ungereimtheiten“

Endlich mal im Rampenlicht stehen! Eine Kanalratte, die Heavy Metal röhrt, ein verrückter Kakadu, der herzergreifend Schlager singt und eine kapriziöse Buchhalterin, die Opernarien schmettert:

Sabine Murza, alias Murzarella, ist Sängerin und Bauchrednerin und lässt ihre Puppen nicht tanzen, sondern: singen! Und das in drei verschiedenen Stimmen und auf exzellentem Niveau.

Die selbstbewussten Puppen genießen ihren Auftritt. Kanalratte Kalle, gebürtiger Ruhrpottler und Bühnentechniker weiß über alles Bescheid. Der putzige Kakadu Dudu lässt keine Gelegenheit aus, Murzarella in peinliche Situationen zu bringen, während Managerin und Buchhalterin Frau Adelheid schon vor dem Auftritt einen gezwitschert hat und sich selbstverliebt in Szene setzt.

Doch auch Murzarella gibt als vielseitige Profisängerin und gibt als Rockröhre, Popdiva und Chansonette ordentlich Gas.

Sabine Murza sang und spielte lange Zeit in vielen Musicals am Musiktheater Gelsenkirchen, Theater Hagen, Theater Baden-Baden, der Württembergischen Landesbühne Esslingen u.v.m.

Sie ist ausgezeichnet mit u. a. dem Euskirchener Kleinkunstpreis 2018, bei der Heilighafener Lachmöwe, beim Gauklerfest in Koblenz und mit der Bronzemedaille bei der Kabarett Bundesliga 2017/18.

Vorschau

Tickets  für die 19:00 Uhr Vorstellung 

Tickets für die 21:00 Uhr Vorstellung 

 

Freitag 23.10. 20:00 P.Groesdonk und D. Friedrich: Doppelkonzert

Peter Groesdonk und Dominik Friedrich. Ein Doppelkonzert, das im Kopf bleibt.

Zwei junge, authentische, energiegeladene Virtuosen der Akustik-Gitarre. Sie haben Wege gefunden ihr Instrument klingen zu lassen wie eine ganze Band. Passion, Technik, Stimme und Geschichten lassen eine Klangatmosphäre der Extraklasse entstehen.

Abwechslungsreich, persönlich, frisch.

Peter Groesdonk gelingt es, mit seiner Ausstrahlung das Publikum in kurzer Zeit in den Bann zu ziehen. Eingängige Eigenkompositionen wechseln sich ab, mit Arrangements von Songs, die man aus dem Radio kennt.

Dominik Friedrich ist nicht nur Akustikgitarrist, sondern auch Singer Songwriter. Einer der es meisterhaft versteht, die Gitarre beiläufig so virtuos zu bedienen, dass der intensive Gesang mit seinem Text im Vordergrund steht.

Die Stücke sind von seinen vielen Reisen inspiriert. Meistens auf Deutsch, aber auch auf Englisch, Polnisch, Bambara (Mali), Griechisch...

tickets

Samstag 24.10. 20 Uhr Jon Flemming Olsen „Solo“ Konzert

.

Als „Ingo“ ist er der kongeniale Counterpart von Olli Dittrichs „Dittsche“ hinter dem TV-Imbisstresen. Dafür gab’s den Deutschen Fernseh- und den Grimmepreis in Gold.
 
Mit seiner Band „Texas Lightning“ vertrat er Deutschland beim Eurovision Song Contest und heimste mit dem Nr.1 Hit „No No Never“ Gold und Platin ein. 

Den Cowboyhut hat der Musiker und Schauspieler längst abgelegt und sich der deutschen Sprache zugewandt. Über sein letztes Soloalbum sagt selbst der große Reinhard Mey: “Ich wünschte, es gäbe noch Radiostationen, die so etwas spielen.” Und Olli Schulz findet: “Jon Flemming Olsen ist ein fantastischer Musiker.” 

Keine Frage: Olsen ist nicht nur ein exzellenter Sänger und Multiinstrumentalist, er schreibt dazu auch noch betörend schöne Lieder ganz ohne Anbiederung, Sülz und Schmalz.
 
Auf der Bühne erlebt man Olsen als einen feinsinnigen Entertainer, beeindruckende One-Man-Band und Geschichtenerzähler. Der Hamburger nimmt sein Publikum mit auf eine Reise, bei der das Lachen und die Träne im Auge ständige Begleiter sind. 

Sein brandneues, drittes Solo-Album “Mann auf dem Seil” hat Olsen in Begleitung eines Streichquartetts eingespielt. Die neuen Songs wird er im Kult solo präsentieren.

Vorschau

tickets

Sonntag 25.10.19 Uhr mörderisches KULT mit Kathrin Lange

Wenn er versagt, wird Berlin brennen.

Als der Ermittler Faris Iskander ein Video erhält, in dem ein Mann ans Kreuz geschlagen wird, ahnt er nicht, dass dies der Beginn eines wahren Alptraums ist. Denn ihm bleiben nur 40 Stunden, um das Opfer zu finden. Wenn er scheitert, wird der Täter überall in Berlin Bomben zünden. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt! Da findet Faris plötzlich eine Verbindung zu einem früheren Fall - und erkennt, dass der Täter ihm näher ist, als er es jemals für möglich gehalten hätte ...

"Ein atemberaubender Thriller, bei dem die Stunden zu Sekunden werden." (Münsterländische Tageszeitung)
 
"Kann locker mit den großen Krimis aus den USA mithalten. "(Sonja Kochmann)
 

Donnerstag 29.10. 20 Uhr Comedy Company Impro-freestyle-comedy

Freestyle-Comedy mit der COMEDY COMPANY: "Wir machen doch nur Spaß!"

Die Comedy Company kommt nach Braunschweig!

Wenn die Comedians auf die Bühne kommen, ohne zu wissen, was genau sie machen werden, dann hat das durchaus Methode, denn: alles ist improvisiert!

"Improvisationstheater vom Feinsten" Schwäbische Zeitung

Sie unterhalten sich mit ihrem Publikum und lassen sich dadurch zu ihren Liedern, Szenen und Geschichten aus dem Stegreif inspirieren. Jede der mittlerweile legendären Impro-Shows der Comedy-Company wird so zu einem einmaligen Erlebnis.

Für ihre Freestyle-Comedy machen die Theatersportsieger des 16. Internationalen Köln Comedy Festivals außerdem Anleihen bei den verschiedensten Genres – von der Oper bis zur Soap, vom Kinderlied bis zum Heavy-Metal - und mit ihrer spontanen Kreativität, ihrem anarchischen Humor und ihrer feinfühligen Musikalität treiben sie ihr Publikum immer wieder bis in den “la-ola-Rausch”.

Seit mehr als fünfzehn Jahren begeistern Stefan Graën, Katrin Richter, Lars Wätzold, und Michael Zalejski das ganze Land. Von Aachen bis Zwickau, im Quatsch Comedy Club, bei Hallervorden oder auf den AIDA-Schiffen – und heute Abend im KULT!

Natürlich mit Live-Musik!

"So hinreißend anarchisch und bekloppt, dass garantiert kein Auge trocken bleibt!" Berliner Morgenpost

Weitere Informationen über die Comedy Company auf http://www.comedy-company.de

tickets

Freitag 30.10. 20 Uhr Morgenthau & Weiss „Hirngespinste"

Gedankenleser Alex Morgenthau und Hypnotiseur Adam Weiss kombinieren in dieser Show ihre einzigartigen mentalen Fähigkeiten zu einem fantastischen und interaktiven Live-Erlebnis.
Gedanken werden gelesen, Zuschauer vollbringen in Trance scheinbar unmögliche Taten, ein mysteriöser Mordfall wird auf unterhaltsame Weise aufgelöst - und vieles mehr!
Ist Gedankenlesen wirklich möglich? Funktioniert Hypnose auch bei Dir?
Finde es heraus!

tickets

 

Vorschau

Samstag 31.10. 11 & 15 Uhr FAMILIENZAUBERSHOW AN HALLOWEEN

Hier können die Großen wieder Kind sein und die Kinder genau das bleiben.

Denn mit einem Theater voller Kinder und vier ganz schön abgedrehten Zauberern, ergibt dies das ultimative Halloweenfest!*

 Zauberei, Effekte, Illusionen und eine Menge und wir meinen damit richtig, richtig viel Blödsinn!

 *Wer verkleidet erschein wird belohnt!**

 **Dies gilt für Kinder und Erwachsene.

tickets für die 11 Uhr Vorstellung

tickets für die 15 Uhr Vorstellung

Samstag 31.10. 20 Uhr Zaubershow: The Amazing Nico & Jonas

THE AMAZING NICO & JONAS: "HALLOWEEN SPECIAL"

Eine Zaubershow mit Nico Nimz und dem was von Jonas Wolbert noch übrig ist.

 Nie Dagewesenes verblüffend und witzig präsentiert von den größten Talenten der letzten Jahrzehnte. Der eine eloquent und charismatisch und der andere charmant und abgedreht ...

…zumindest war es einst so. Doch kurz vor dem Durchbruch passierte das große Unglück: ein Kunststück lief schief und endete für Jonas fast tödlich. Aber wie gesagt, nur FAST... Auf eine gewisse Weise ist er noch unter uns.

 Nico hat alleine versucht auf der Bühne zu glänzen, doch ohne seinen Freund war es nicht das Gleiche wie früher. Nun haben sie sich wieder zusammengetan, und auch wenn die Dinge nicht mehr so sind wie vor dem Unfall, muss man ihre aktuelle Zaubershow einfach gesehen haben!

 Nico und Jonas stehen wieder zusammen auf der Bühne: abgedreht, witzig und verblüffend.

 Doch bei diesem "Halloween Spezial" stehen sie nicht allein auf der Bühne: Zum inzwischen vierten Mal trommeln sie Hochkaräter der Zauberszene zusammen.

 Die Besten Zauberer und Künstler, die an Halloween noch Zeit hatten, sind mit dabei!

 Kommen sie und staunen sie!

 

Die Termine im November 2020

Donnerstag 05.11. 19:30 Erzählbühne

ERZÄHLBÜHNE BRAUNSCHWEIG

Es gibt viel zu erzählen - darum willkommen bei der offenen Erzählbühne Braunschweig.

Eigentlich kann im ersten Teil des Abends  das Publikum Geschichten auspacken und selbst Märchenhaftes, Kurioses, Erfundenes erzählen oder einfach nur zuhören. Anschließend erleben wir weitgereiste professionelle Erzählkünstler*innen auf der Bühne. Heute ist es etwas anders. Heute kommen gleich die Profis zu Wort; Tat und Spiel.

Durch den Abend leitet die Erzählerin Dorothea Nennewitz.

Zu diesem Hörgenuss lädt die Erzählwerkstatt Braunschweig herzlich ein.

tickets

 

Britta Wimsmeier (Foto-Heidi) und Roman-Ott (2020-Foto-privat)

Käthe 35 – Biographie eines Berliner Hauses oder „Die drei Geschlechter“

Ein Erzählstück von Britta C. Wilmsmeier mit Musik von Roman Ott

‚Sie klopfte an, ganz unvermittelt … Ich ließ sie ein. Seit ihrem Besuch war nichts mehr wie vorher…‘

Vor zwei Jahren stand Britta C. Wilmsmeier vor einem Bild des Fotografen Harf Zimmermann. Auf dem 1986 in Ostberlin aufgenommene Foto war eine Frau mit einem dicken Hund zu sehen – auf IHREM Balkon. Wer war diese Frau und wer hatte in ihrer Wohnung, in ihrem Haus gewohnt?
Britta C. Wilmsmeier begann Stein für Stein ihres Hauses umzudrehen. Dabei wurde sie eingeholt von Fragmenten aus 100 Jahren Berliner Vergangenheit. Die Geschichtsatome, die sie sonst aus gebührendem Abstand beobachtet hatte, klebten auf einmal an ihr.

Britta C. Wilmsmeier begibt sich auf eine Reise zum steinernen Zeugen eines Jahrhunderts voller Geschichte und Geschichten und fragt: ‚Was bleibt? Und wer erzählt hier wem seine Geschichte?‘

Das Erzählprogramm wird musikalisch kommentiert von Jazzmusiker Roman Ott.

Da das Programm etwa 75 Min. dauert, entfallen die Beiträge aus dem Publikum im ersten Teil des Abends. Nach dem Auftritt des Erzählduos sind jedoch alle herzlich zu einer Erzählrunde mit Geschichten aus ihren Häusern eingeladen.

Sonntag 01.11. 17 Uhr Zwischen den Welten

ZWISCHEN DEN WELTEN

Ein Stück zum 30. Jahrestag der Wiedervereinigung und Deutschland heutzutage

von Sophie Delest und Beata Cholewa-Mazurowska

Als 1989 Tausende DDR-Bürger über Prag und Ungarn in die BRD fliehen, fährt Ellen Schernikau in die Gegenrichtung und kommt nach 23 Jahren aus der BRD in ihre Heimat zurück. Sie beantragt die DDR-Staatsbürgerschaft, die sie im Oktober 1989 bekommt. Fünf Wochen später bricht das Land ihrer Sehnsucht zusammen.

Diese unglaubliche Geschichte nahm Sophie Delest als Ausgangspunkt für ihr Theaterstück „Zwischen den Welten“, in dem sie sich mit der Frage auseinandersetzt, was es bedeutet, Grenzen zu überschreiten, was es für den Einzelnen heißt, seine Heimat zu verlassen und in der Fremde neu zu beginnen, warum Menschen, die theoretisch die besten Voraussetzungen haben, sich in ihre neue Heimat einzuleben, dort nie so richtig ankommen und schlussendlich, warum sich manchmal Polen und Ostdeutsche besser als „Ossis“ und „Wessis“ verstehen.

Delest untersucht, wie „unsichtbare Mauern“ in der deutschen Gesellschaft entstehen. Nach verschiedenen künstlerischen Projekten beschloss sie, sich mit der Frage auseinanderzusetzen, warum Zuwanderer heutzutage in einem offenen Europa stellenweise mit ähnlichen Aussagen und Beurteilungen konfrontiert werden wie Ellen Schernikau vor über 50 Jahren in einem geteilten Europa. Hat sich diese Staatengemeinschaft wirklich so sehr seit dem Zusammenbruch des Sozialismus verändert, wie wir es glauben wollen? Wann ist ein Mensch frei? Warum ist Deutschland ein so heiß begehrtes Ausreiseziel? Und warum sagen gleichzeitig viele Migranten nach vielen Jahren oftmals, dass Deutschland für sie keine neue Heimat geworden sei?

Deutschland hat zweifellos in den letzten 70 Jahren unglaublich viel dafür getan, sich in ein Zuwanderungsland zu verwandeln. Und dennoch scheint es, dass irgendetwas nicht so ganz richtig funktioniert, dass etwas offenbar an der Basis nicht stimmt. Bestimmte Denkweisen scheinen sich seit Jahren nicht verändert zu haben. Woran liegt das? Jeder Migrant steht zwischen den Welten. Sein Herz wird die Welt wählen, in der er sich wie zu Hause fühlen kann. Was muss geschehen, damit man an fremden Orten sein Zuhause findet? Und letztendlich: Was für eine Gesellschaft sind wir aus der Sicht anderer?

 

 

JAZZ Freitag 06.11. 19 & 21 Uhr Hans Anselm Quintett

JAZZ-Freitag im KULT mit dem 

Hans Anselm Quintett

Gabriel Rosenbach - Trompete

Benedikt Schnitzler - Gitarre

Anna Wohlfarth - Klavier

Arne Imig - Bass

Johannes Metzger - Schlagzeug

 

Obwohl die Herkunft des Bandnamens lieber ein Mysterium bleiben sollte, hat sich „Hans Anselm“ mittlerweile zu einem ständigen Begleiter des Quintetts entwickelt. Ein imaginärer Freund, der die Band bewacht, inspiriert, in Aufruhr versetzt und dennoch eint.

„Obscure Companion“, so heißt auch das erste selbstproduzierte Album, welches die Band im Frühjahr 2018 veröffentlicht hat. Die Stücke der beiden Komponisten Anna Wohlfarth und Benedikt Schnitzler erkunden das gesamte Spektrum musikalischen Ausdrucks.

Mal ist es laut und intensiv, mal leise, zart, und fast zerbrechlich.

Die Band will ehrlich sein, ob melancholisch und dunkel, oder euphorisch und energetisch. Die Musiker versuchen Emotionen in all ihrer Komplexität musikalisch abzubilden und sich dabei auch vom Bedürfnis nach individueller Virtuosität zu lösen. Viel mehr geht es darum, als Kollektiv eine Geschichte zu erzählen. Die Band arbeitet dabei viel mit Improvisation und versucht neue Wege des Zusammenspiels zu erkunden und zu erforschen. Ob ein Solist im Vordergrund steht oder die Band im Kollektiv improvisierte Flächen, Stimmungen und Wellen erzeugt: es geht immer darum festgelegte und spontane Elemente zu einem Klang verschmelzen zu lassen, um einen authentischen Augenblick zu erzeugen.

Vorschau

Tickets für die 19:00 Vorstellung 
Tickets für die 21:00 Vorstellung 

 

Samstag 07.11. 20 Uhr ALIX DUDEL und SEBASTIAN ALBERT (Jazzgitarre)

Foto by Marc Theis

zu spät. aber egal.“

gemein-gefährliche Lieder und Poesie von Georg Kreisler,

Friedhelm Kändler, Hildegard Knef, Erich Kästner und Joachim Ringelnatz

ALIX DUDEL und SEBASTIAN ALBERT (Jazzgitarre)

Große Damen aus der Vergangenheit – Hildegard Knef, Greta Keller, Kate Kühl –

Alix Dudel ist die ideale Interpretin. Denn sie ist selbst Dame genug, um nicht

verwechselt zu werden. Und alt genug ist sie auch. Klassiker des Genres fühlen

sich wertgeschätzt, wenn sie ihnen ihre samtweiche tiefe Stimme und ihre

faszinierende Ausstrahlung leiht. Chanson, Poesie und Jazz – die Zwischentöne

sind aufregend.

Nun präsentiert sie ein neues Programm.

Die Worte von Friedhelm Kändler und Georg Kreisler sind Würze und

Essenz gleichermaßen. Bitterböses oder Poetisches, Sprachwitz und Humor, die

Brisanz mancher Texte ist umwerfend.

Sebastian Albert, der Gitarrist an ihrer Seite, bei dem man die Klassik-

Vergangenheit und die Rock-Vergehen ahnt, wenn er seine speziellen

Jazzgitarren-Sounds um die Diseuse webt, sprüht vor Schaffenskraft und

Spielfreude. Er ist die kreative musikalische Kraft. Mit großer Genauigkeit und

klugem Augenmaß setzt er Gesetztes in Eigenes um.

Die Magie dieses Abends liegt nicht nur in der besonderen Auswahl und

Zusammenstellung des Repertoires, das sich aus beider Vergangenheit und Lust

rekrutiert. Friedhelm Kändlers großartige oder skurrile Weisen eingebettet in

Knefschen Gleichmut angereichert mit Georg Kreislers Sarkasmen – das macht

Spaß und ist berührend. Die Musik, der Ton, der Sound – oft eher erzählender

Klang, der Worte und Sinne bestärkt, unterstützt oder kommentiert.

Wir waren wild und fühlten uns frei, warfen Chancen und sichere Arbeitsplätze voller

Elan über die Schulter, guckten nach vorn und gingen mutig ins Nichts. Nun sind wir

angekommen. Die Zeit verrann schneller als gedacht – gerade sind wir noch jugendlich

über Zäune gehüpft, und jetzt machen sich erste Zeichen bemerkbar.

Erinnerung. An Lieder, an Gedanken, an Erkenntnisse.

Es mag sein, dass es so ist. Zu spät.

Aber egal.

Zwei Künstler, die eindeutig einmalig sind.

Alix Dudel und Sebastian Albert

Tickets

Dienstag 10.11. 19:30 Uhr Stefan Johansson & Krishn Kypke

Musikalischer Weltenbummler Stefan Johansson aus Schweden mit neuer CD „65° Nord“ und „altem“ Freund Krishn Kypke zu Gast.

„Mit einem eingängigen Stilmix aus Folk, Pop und Rock erspielen sich Stefan Johansson und Krishn Kypke mühelos die Liebe des Publikums. ... Aber vor allem trifft jedes ihrer Stücke zielsicher entweder mitten ins Herz oder gleich den Knopf mit der Aufschrift 'Gänsehaut'.

 (Coburger Kulturjournalistin Cornelia Stegner)

Schwedische Frische, rhythmische Loops und neue Konzerte in Deutschland 

VIELFALT wird bei ihm groß geschrieben. Die musikalische Bandbreite reicht von Folk, Rock, Singer/Songwriting bis hin zu Pop. Johansson jongliert gekonnt zwischen den Genres und vereint diese. Die charakteristische Stimme und seine Akustik-Gitarre bilden den roten Faden.

tickets

Donnerstag 12.11. 20 Uhr 4gewinnt Improtheater: 004 gewinnt: Spontan stirbt nie

Braunschweig ist nicht genug. Im Geheimdienst Ihrer Majestät tritt die Okermetropole ins Zentrum der Ermittlungen. Denn nicht weniger als die Welt steht auf dem Spiel. Die perfiden Pläne einer Geheimorganisation können nur noch von Doppel-Null-Agenten verhindert werden. Doch diesmal benötigen selbst diese Profis mit der Lizenz zum Töten Hilfe ... und zwar von Ihnen, dem Publikum. Sie gestalten die Handlung mit und erleben, wie vor Ihren Augen eine Bond-Story entsteht. Diese tödliche Mission ist For Your Eyes Only.


-AUSVERKAUFT-

tickets nur bei 4gewinnt

Freitag 13.11. 20:30 Uhr Sven Waida´s „Tasten in der Finsternis"®

Tauche von Beginn des Abends ein, in die Welt der Blinden.

Alle Sinne sind geschärft. Lass dich vertrauensvoll vom Personal (Dirk Busse) an deinen Sitzplatz geleiten, der in der Dunkelheit zu Hause ist. Bezahle an der Theke dein Getränk nur mit Hilfe deiner Fingerspitzen.

Taste, fühle, höre, rieche, schmecke dich in ein einzigartiges Klangerlebnis.

Der (eigentlich sehende) Komponist, Jazzpianist und -Sänger & Musikschöpfer® tastet sich bei diesem speziellem Konzert durch die Tasten des Klaviers. Zusätzlich setzt er gefühlvoll, unterschiedliche Perkussionsinstrumente ein, um dich stimmungsvoll durch die Geschichten zu begleiten, die durch die Klangimpressionen in deinem Kopf entstehen.

Lass dich bei „Tasten in der Finsternis®

entführen in den improvisierten Geräusch-Kosmos des Sven Waida.

Freitag 20.11. 20 Uhr Ulf Hartmann „it´s all about..."

Uncoole Lieder verdammt lässig vorgetragen - das zeichnet Ulf Hartmann aus.

Unerwartete „Lottogewinne“ aber auch selbstverschuldete „Frontalunfälle“…über 40 Jahre Licht und Schatten machen Hartmanns Musik glaubwürdig und authentisch.

Nachdem er keinen Bock mehr hatte, nur zu covern, präsentiert er seit 2011 als Singer/Songwriter eigene Lieder auf Deutsch, die aus dem glattgebügelten Mainstreamrahmen herausfallen.

Lieder für Verliebte, Lieder für Betrogene, für Leidenschaftliche, für Loser, für Gewinner und für Trinker...

Ulf Hartmann passt nicht ins typische John-Wayne-Klischee – er ist erfrischend uncool. Und er macht uncoole Lieder. Mit Ecken und Kanten. Und mit viel Platz für Gefühle, Hauptsache man hat welche. Egal ob verliebt, verrückt, betrogen, berauscht, berieselt oder einfach nur so...

Ulf Hartmann ist Berührung mit Musik und eine Stimme, die bewegt. Ein Mann, eine Gitarre.

Akustisch. Ehrlich. Live.

Tickets

Samstag 21.11. 20 Uhr Axel Uhde & Helge Preuß

  

tickets

Wie früher, bloß älter

Der Braunschweiger Sänger und Moderator Axel Uhde ist ein Kind der 60er und 70er Jahre und hat den Soundtrack dieser Zeit in seiner Entstehung mit erlebt. Easy Rider, Woodstock und Beatclub im Kino und TV . Handelsweg, Schlosspark und Golem live in Braunschweig.

Axel Uhde läd sein Publikum ein, einen Film im ganz persönlichen Kopfkino anzuschauen, in dem es darum geht, der Musikbegleitung zu den wichtigsten ersten Malen und Stationen des Lebens nachzufühlen.

Erster Kuß:

Heidschi Bumbeidschi oder Get Back ?

Erster Vollrausch:

„Lambrusco“ oder „Persiko“?

Erste Zigarette:

„Milde Sorte“ oder „Reyno“ ?

Wichtigste Frau:

Uschi Nerke oder Käthe Strobel ?

Wichtigster Mann:

Oswald Kolle oder Mick Jagger ?

....und...und...und so weiter.....

Begleitet wird Axel Uhde an diesem Abend von seinem Freund Helge Preuß (Gitarre), einem Röhrenradio sowie einem tragbaren Plattenspieler mit 5 Watt-Lautsprecher im Deckel.

Sonntag, 22.11. 20 Uhr Lilo Wanders, „Endlich 60 gaga, geil & gierig"

Lilo Wanders: „Endlich 60 – gaga, geil & gierig“

Lilo Wanders streut in diesem Programm mit Reife und ansteckendem Witz Sand ins Räderwerk der biologischen Uhr.

Gewohnt offenherzig und manchmal sehr direkt philosophiert unsere Sexpertin der Nation über ihren Altweibersommer.

Sie mischt ernste Fakten unter die lustigen Betrachtungen des Altwerdens und Altseins, verliert sich in absurden Geschichten aus dem wahren Leben und verheddert sich in den Absurditäten des Daseins. Und wie immer gewährt Lilo mit dem ihr eigenen trockenen Humor Einblicke ins eigene (Sex-)Leben und das der Mitmenschen. 

Ein bisschen ist der Abend wie ein ganz privates Tête-à-Tête mit der Diva, die frei von der Leber weg und mit Selbstironie über ihr letztes Lebensdrittel sinniert, und auch ein paar swingende Songs singt über das starke Motiv des Programms:

Blicke zurück ohne Reue um geil aufs Leben zu bleiben...

Vorschau

tickets

Mittwoch 25.11. 20 Uhr Norman Keil-Weil ich bin

photo by Stephan Klement

Norman Keil – ein Name, so kantig, geerdet und direkt, wie auch die Lieder des 38-jährigen Singer/ Songwriters aus Giessen. Von 2008 - 2016 wirkte der im thüringischen Erfurt geborene Musiker und Producer als Gitarrist und Songschreiber/ Ideengeber bei der Fury In The Slaughterhouse-Nachfolgeband „Wingenfelder“ mit und zählt seit mittlerweile über sieben Jahren auch als Solokünstler zu den aufregendsten, sehenswertesten Geheimtipps innerhalb der deutschsprachigen Musiklandschaft. Nach viel beachteten Supportshows für Größen wie Udo Lindenberg, Peter Maffay, Johannes Oerding oder Gregor Meyle arbeitet Keil gerade an seinem vierten Album, das im September 2018 erscheinen soll.

 

Mit Songs wie „Klassenfahrt“, „Lisa“, Astronaut“, „Perfekt“ oder „Springen in die Nacht“ zeichnete Norman Keil in jüngster Vergangenheit für euphorisch abgefeierte Stadion-Pop-Ohrwürmer verantwortlich,

 

tickets

Donnerstag 26.11. 20 Uhr Tom Lüneburger - Tour 2020

photo by Frank Machel

„Die schönste und traurigste Stimme Berlins“ hat mich RadioEins mal betitelt. Ich kann das nicht beurteilen und würde mir solche Attribute auch nicht anmaßen. Musik ist für mich so komplex wie unser menschliches Nervensystem, ich habe in dieser zurückliegenden Dekade unzählige Emotionen wie auch Komplikationen hautnah erlebt. Euphorie, Adrenalin, Aufbruch, Stillstand, depressive Täler und lichtdurchflutete Weiten. Der Weg ist das Ziel, und das Ziel ist erreicht: Ich gehe meinen eigenen Weg. Kein Schielen nach Trends, das Treffen von eigenen Entscheidungen, losgelöst von Erwartungen. Unabhängigkeit. Meine Songs sind das was sie sind. Ob sie Gefallen finden oder nicht liegt dann in Eurer Hand. Und das ist gut so.

 

Zum Abschluss dieser bewegten 10 Großstadtjahre erscheint im Frühjahr 2019 mit „The Punch“ eine EP mit 5 neuen Songs, die thematisch sehr eng miteinander verzahnt sind: 

Ein zwischenmenschlicher Bruch, der mich trotz allen Wissens und Begreifens an den Rand des Kontrollverlustes gebracht hat. Das ganz reale Aussprechen einer Drohung, der Bruch mit den eigenen Konventionen und die daraus resultierenden Konsequenzen. Die ganz große Liebe und die ungreifbare Enttäuschung. Wut, Reue, Vergebung, unendliche Sehnsucht und doch keine Versöhnung. The Punch. 

 

Am allermeisten freue ich mich auf die Bühne, dort Lieder und Geschichten aus den zurückliegenden 10 Jahren in einem emotionalen und intimen Rahmen mit Euch präsentieren zu dürfen. Das ist Abenteuer, Therapie und Geschenk zugleich. Wir sehen uns!

Tom

tickets

Freitag 27.11. 19:00 Uhr Graff27

Lesung an besonderen Orten.

Der Graff27-Jahresabschluss

findet auch 2020 im kleinsten Theater Braunschweigs, im KULT statt.

Ein ausgewähltes Buch wird einem erlesenem Publikum vorgestellt.

Eintritt: 10 Euro
Ermäßigt 8 Euro für GraffCard-Inhaber

Karten GRAFF 0531/480 89 - 0 info@graff.de - www.graff.de

Karten gibt es hier:

https://www.graff.de/home.html

Samstag, 28.11. 18:30 & 20:15 Uhr Eco Klippel „best of and News“

Im Das KULT hat alles begonnen. back to the roots. Ein Benefizkonzert fürs KULT.

Nach jeweils zwei ausverkauften Gastspielen im KULT und in der Brunsviga (ein bereits angesetztes Gastspiel im Mainzer Unterhaus musste – Corona bedingt – auf wahrscheinlich 2021 verschoben werden) kehrt der Comedian Eco Klippel nun auf die Bühne zurück, auf der quasi alles angefangen hat.

Eco hat für diesen Termin ein spezielles Programm zusammengestellt, das Lieder, Texte und Sketche beinhalten wird, die bekannt und beliebt sind bei seinen Fans. Da seine Kreativität aber ungebremst ist präsentiert er natürlich auch Neues, Sie können gespannt sein!

Das Programm des Arztes wird wieder ein Lachmuskelangriff.

Dem Entertainer gelingt immer wieder der Sprung zwischen Ernsthaftigkeit und Humor.
Lassen Sie sich dieses Event nicht entgehen, es lohnt sich!

 

Tickets für  die 18:30 Uhr Vorstellung 

Tickets für die 20:15 Uhr Vorstellung 

Die Termine im Dezember 2020

JAZZ Freitag 04.12. 20 Uhr Christian von der Osten Quartett

JAZZ-Freitag im KULT mit dem Christian von der Osten Quartett 

Christian von der Osten - piano
Bernd Dallmann - alto sax, flute, clarinett
Heinrich Römisch - bass
Henny Baldt - drums
 
Das Christian von der Osten Quartett hat sich den Jazz-Standards der fünfziger Jahre verschrieben 
und gehört seit mehr als 40 Jahren zum festen Bestandteil der hannoverschen Jazz-Szene.
In dieser Zeit konnten zahlreiche Konzertreihen über die Grenzen der niedersächsischen Heimat u. a. in Japan,
Usbekistan, Polen und entlang der südamerikanischen Westküste, sowie Rundfunkauftritte (NDR, Deutsche Welle)
absolviert werden. Christian von der Osten spielte im Vorprogramm von Dave Brubeck u.v.m.  
 
Der Bandleader hat 2019 seine Begleitband neu formiert.
Vorschau
 
 
 

 

Samstag 05.12. 20:00 Uhr SWING Flüsterparty mit der Kleinen Swingbrause

corona bedingt darf noch nicht öffentlich getanzt werden. (stand 18.09.2020)

deshalb findet der von 19-20 Uhr geplante Lindy-Hopp-Tanzkurs heute nicht statt.

Die Swingbrause bietet ein abwechslungsreiches Programm der Ballroomsounds der 30er Jahre

 An der extra eingerichteten Cocktail-Bar wird gestaunt, gelächelt und der ein oder andere Drink gemixt wird.

Stilvoll lädt Die Kleine Swingbrause zu einem Konzert in die Welt der Tanzpaläste ein.

Dem Anlass entsprechend werden exquisite Fingerfood-Speisen angeboten.

 

tickets

Freitag 11.12. 20 Uhr UND Sonntag 13.12. 16 Uhr Fechtel & Gutzeit „Schöne Be(s)cherung – schräge Weihnachten in BS und anderswo“

Vorweihnachtliche Satire von und  mit Arndt Gutzeit und Hans-W. Fechtel

Die Advents- und Weihnachtszeit hat es jedes Jahr wieder in sich: anstatt „Stille Zeit der Vorfreude und Besinnung“ oft „Pleiten, Pech und Pannen“.

Hans-W. Fechtel (Gitarre, Gesang) und Arndt Gutzeit (Rezitation, Gesang) präsentieren eine Auswahl davon in ihrem satirischen Programm zur (Vor)Weihnachtszeit.

In ihren überwiegend selbstgeschriebenen Liedern, Texten und Gedichten geht es um Glühwein-Exzesse, Weihnachtsbaumbrände und andere Missgeschicke vor dem und beim schönsten Fest des Jahres. Wer will, darf sogar mitsingen ! Zusammengefasst: ein garstiges (Vor)Weihnachtsallerlei mit mancherlei Braunschweiger Ingredienzen zur Gefahrenabwehr vor dem Fest !

tickets für Freitag 11.12. 20 Uhr

UND

tickets für Sonntag 13.12. 16 Uhr

Samstag 12.12. 20.00 UHR JAZZ-Session

Die opener-band soll ausschließlich einheizen und Lust darauf machen, gleich selbst die Bühne zu betreten.

Und so geht es: Nach der opener band, deren Auftritt etwa eine halbe Stunde dauert, sucht sich jeder, der an dem Abend musizieren möchte, seine Mitspieler zusammen und jazzt auf der Bühne was er/sie kann.

Komm vorbei und lass deinem Jazz-feeling freien Lauf...

Opener band: wird noch ermittelt.

heute Abend ist zwar "nur" Hutkasse ich bitte euch trotzdem sich anzumelden.

Donnerstag 17.12. 20 Uhr HEINZ KLEVER Politisches Kabarett mit Musik

Heinz Klever im KULT

 

Seit gut 16 Jahren gehört Heinz Klever zum lebenden Inventar der LEIPZIGER PFEFFERMÜHLE. Als Komponist und Texter arbeitet er für die ACADEMIXER, die FUNZEL, das CENTRAL KABARETT, die HERKULESKEULE, die KIEBITZENSTEINER, das FETTNÄPPCHEN, die ODERHÄHNE und den EULENSPIEGEL.

Sein aktuelles Soloprogram WIRD’S WIEDER SO WIE’S NIEMALS WAR ist von der Seele auf den Leib geschrieben.

Politisch unkorrekt, subversiv, kreuz und quer gedacht,

gereimt oder auch nicht, gesprochen und gespielt.

Vor allem aber: SO GEMEINT!

Plötzlich Pandemie! Gestern noch Klimakatastrophe! Weltuntergang! –

Fällt aus, bis auf weiteres, wegen Corona.

Keine Massenveranstaltungen. –

Alles hat seinen Preis. Auch Freibier wird teurer.

Standpunkte zur Lage. - Sketche, Songs und Parodien mit hoher Pointendichte. Ein optimales Training für Hirn- und Lachmuskeln.

tickets

Freitag 18.12. 20 Uhr Andreas Neumann & Martin Lüker

Text folgt

tickets

25.12.& 26.12. Papiertheater: „In 80 Tagen um die Welt"

tickets für Samstag, 26.12. 17.00 UHR 

tickets für Samstag, 26.12. 19.00 Uhr

tickets für Sonntag, 27.12. 17.00 UHR 

 tickets für Sonntag, 27.12.19.00 Uhr

 

Das Jahr 1872, der reiche, englische Gentleman Phileas Fogg, geradezu Exzentriker in Sachen Pünktlichkeit und täglichen Gewohnheiten und zudem ein leidenschaftlicher Whist-Spieler, wettet mit anderen Mitgliedern des Reform Club in London, dass es ihm gelingen werde, in 80 Tagen um die Welt zu reisen. Noch am selben Abend bricht er auf. Begleitet von seinem, gerade neu eingestellten, französischen Diener Passepartout.“

Papiertheater haben eine 250 Jahre alte Tradition in Europa und waren sozusagen der erste Fernseher der Zeit. Auf einer traditionellen Papiertheaterbühne werden komplette Theaterstücke gezeigt.

Diese liebevolle und detailverliebte Inszenierung des Klassikers "In 80 Tagen um die Welt" von Jules Vernes zeigt in eindrucksvollen Bildern - frei gesprochen, unterstützt von Geräusch-Einspielungen und Musik - die ungewöhnliche Reise um die Erde zu Beginn des 20. Jahrhunderts.

Durch die gefächert aufgestellten Papierkulissen entsteht auf der Guckkastenbühne ( B. 34 cm; H. 43 cm; T. 70 cm) ein 3-D-Effekt, wie ihn schon unsere Ur-Großeltern erleben durften.

 

 

Januar 2021

Freitag 29.01. 20:00 Uhr SWING Flüsterparty mit der Kleinen Swingbrause

von 19-20 Uhr Lindy-Hopp-Tanzkurs

Auf einer gut gefüllten Tanzfläche bewegen sich Paare jeden Alters zu den Ballroomsounds der 30er Jahre und praktizieren den Körpernahtanz, während an der Bar gestaunt, gelächelt und der ein oder andere Drink gemixt wird.

Stilvoll lädt Die Kleine Swingbrause ein, in die Welt der Tanzpaläste zu folgen.

Federboas swingen mit Fedorahüten zu den aufregenden Klängen dieser Zeit, eine Melange aus Nostalgie und erotischer Energie, irgendwo zwischen kunstvoller Tanzmusik und tanzbarer Kunst...

tickets

Samstag 30.01. 20 Uhr Lilo Wanders, „Sex ist immer noch ihr Hobby“

Lilo Wanders

„Sex ist immer noch ihr Hobby“

Über ein Jahrzehnt hat sich Lilo Wanders beim Sender VOX in ihrer Sendung  „Wa(h)re Liebe“ mit den Themen Erotik und Erregung, Leidenschaft und Lust beschäftigt. Nach 545 Sendungen bleibt für Lilo vor allem die Erkenntnis, dass Lachen und Sex die besten Voraussetzungen für eine anhaltende Gesundheit und ein langes Leben sind. 

Nach ihren erfolgreichen Programmen „SEX IST IHR HOBBY“ und „ENDLICH 60“ folgen nun mit „SEX IST IMMER NOCH IHR HOBBY“ weitere verblüffende Erkenntnisse und humorvolle Einsichten über die schönste Sache der Welt. 

Verliebtheit ist zwar ein akuter Zustand geistiger Umnachtung, aber trotzdem das schönste aller Gefühle! Unsere liebste Expertin für Sex und Partnerschaft spricht ein weiteres Mal über das möglicherweise einzig wahrhaftige Erlebnis und die intimste Form der Kommunikation: Öffnet die Herzen – herzt die Öffnungen!

Vorschau

tickets

Februar 2021

Samstag 13.02. 20:00 Uhr Singen im PULK

VERSCHOBEN vom 14.03.2020 

Eintrittskarten, die bei Musikalien Bartels gekauft wurden, werden bei Vorlage erstattet. Oder Sie schreiben mir eine mail und behalten die Karten bis zum Ersatztermin.

Singen im Pulk: Evergreens und Gassenhauer mal ganz anders.

Beim "Singen im Pulk" trällern alle auf einmal einen und den gleichen Song.

Keiner macht sich allein zum Horst - sondern alle zusammen und gleichzeitig.

Im Pulk fällt es aber nicht so auf und macht auch noch einen riesen Spaß.

Und so geht's: Auf der Bühne geben vier versierte Musiker den Takt an. Der Text eines allseits bekannten Liedes, für alle zum mitsingen, erscheint auf einer Leinwand. Und dann tobt der Saal.

Ein Riesengaudi für jung und alt!

tickets

März 2021

Donnerstag 18.03. 20 Uhr Friedhelm Kändler & friends "Heizdecken, Kängurus und Dunkelheit"

ERZÄHL-FESTIVAL AUFTAKTVERANSTALTUNG

Das ist der Plan: Die PoeSie präsentiert unterschiedliche Register!

Zum Einen soll die fein gereimte Fabel vom Känguru erzählt werden, im Weiteren arbeitet Friedhelm Kändler immer mal wieder an eher dunklen Themen, also soll das Plädoyer des Zauberers gesprochen werden, der sich an einem Skelett verbrannte – so was passiert. In Konsequenz wird es zwei Kostüme geben, für jeden Akt eins.

Und für die musikalischen Zwischentöne sind sie mit dabei, sorgen für Herzenswärme und Stadlglück: DIE HEIMATROSEN!

Es ist ein lang gehegter Wunsch Friedhelm Kändlers, endlich erfüllt: Es wird auch gesungen werden, damit die Literatur nicht zu viel wird und letztlich, weil auch der Intellekt gerne mal schunkelt.

Schönste Heizdeckenlieder, zudem ist mit einer weiteren, bedeutenden Gästin (Alix Dudel) zu rechnen, für alle Fälle und wie schön! 

Aber! Auch das muss angekündigt werden: Für alles keine Garantie, damit die Freiheit möglicher Entschlüsse gewahrt bleibt, bei Gefallen auch Beliebtes auf Zuruf deklamiert werden kann oder verweigert. Schnelle Einwortgedichte, kurze Schmonzetten, und hinterher gibt es Unterschriften, die an Wert verlieren, je mehr gefordert werden.

Ein Abend wowoetischer Klang- und Wortekunst. Besuchen Sie Friedhelm Kändler, solange er noch reist!

tickets

Freitag, 26.03. 20 Uhr Nikita Miller, "auf dem Weg ein Mann zu werden"

VERSCHOBEN vom Samstag 25.04.2020

Nikita Miller, in Kasachstan geboren, in Stuttgart aufgewachsen, bezeichnet sich selbst als comedic Storyteller.

Er ist anders deutsch, ist anders komisch, ist philosophisch und direkt.

Wenn er mit leichtem russischen Akzent beginnt, seine erste Geschichte auf der Bühne zu erzählen, stehend, mehr als zwei Meter groß, Haare so lang wie ein Streichholzkopf und durchtrainiert wie ein Mönch der Shaolin, ist man froh, wenn er sich setzt, damit er keine Schneise schlägt, falls er mal ins Publikum fällt.

Kabarettist Dieter Nuhr sagt über ihn: „Nikita Miller macht etwas, was ich noch nie gesehen habe:

Er erzählt witzige Geschichten, die sich aber nicht von Pointe zu Pointe hangeln und gerade deshalb lustig sind. Sein Vortrag hat Tiefe und Authentizität. Die Texte bewegen den Zuschauer, und man hört gerne und gespannt, ja geradezu gefesselt, zu.

Das ist eine völlig eigene Form von Alltagssatire. Ich bin begeistert!“

Es gibt Comedians, bei denen man schon bei der ersten Begegnung merkt, dass sie einem gefehlt haben. Nikita Miller ist so einer. Und er hat sich auf den Weg gemacht. Und wenn so einer losgeht, dann kommt er auch an! Wo immer das sein mag.

Vorschau

tickets

Weitere Infos unter: www.nikita-miller.de

Samstag 27.03. 20:00 Uhr SWING Flüsterparty mit der Kleinen Swingbrause

von 19-20 Uhr Lindy-Hopp-Tanzkurs

Auf einer gut gefüllten Tanzfläche bewegen sich Paare jeden Alters zu den Ballroomsounds der 30er Jahre und praktizieren den Körpernahtanz, während an der Bar gestaunt, gelächelt und der ein oder andere Drink gemixt wird.

Stilvoll lädt Die Kleine Swingbrause ein, in die Welt der Tanzpaläste zu folgen.

Federboas swingen mit Fedorahüten zu den aufregenden Klängen dieser Zeit, eine Melange aus Nostalgie und erotischer Energie, irgendwo zwischen kunstvoller Tanzmusik und tanzbarer Kunst...

tickets

April 2021

Freitag 30.04. 20:00 Uhr SWING Flüsterparty mit der Kleinen Swingbrause

von 19-20 Uhr Lindy-Hopp-Tanzkurs

Auf einer gut gefüllten Tanzfläche bewegen sich Paare jeden Alters zu den Ballroomsounds der 30er Jahre und praktizieren den Körpernahtanz, während an der Bar gestaunt, gelächelt und der ein oder andere Drink gemixt wird.

Stilvoll lädt Die Kleine Swingbrause ein, in die Welt der Tanzpaläste zu folgen.

Federboas swingen mit Fedorahüten zu den aufregenden Klängen dieser Zeit, eine Melange aus Nostalgie und erotischer Energie, irgendwo zwischen kunstvoller Tanzmusik und tanzbarer Kunst...

tickets

Mai 2021

Samstag, 08.05. 20 Uhr Duo PianLOLA – Berliner Kabarett & Tangomusik

VERSCHOBEN von Samstag 09.05.2020!!!

Chanson und argentinische Tangomusik der 20er bis 60er Jahre von LOLA BOLZE: Gesang und Jorge Idelsohn: Piano, neu interpretiert mit Klassik gewürzt und in amüsante Geschichten verpackt!

Humorvoll und facettenreich, retro und doch modern - eben absolut typisch Berlin!

Programm: Von Berliner bis Argentinier:
Der elegante südamerikanische Pianist Alois soll bis zum nächsten Morgen eine neue Komposition in der Philharmonie abgeben. Mitten in einem Kreativitätstief trifft er auf die Berliner Portiersche Lola. Die Quasselstrippe erzählt ihm ihr ganzes Leben – inklusive aller Männergeschichten. Und dabei wird sie ohne es zu merken zur Muse für Alois...

Eine wunderbare Mischung aus Berliner Kabarett und der Tangomusik Argentiniens. 

tickets

Video gibts’s hier! Weitere Infos unter: www.pianlola.de

Samstag 15.05.2021 20 Uhr KELLER: Unter demselben Mond - Tour 2020

credit line tsoi

VERSCHOBEN vom 29.05.2020

Viele kennen Peter Keller bereits als festes Bandmitglied von Peter Maffay, mit dem er seit 15 Jahren als Produzent, Musical Director und Gitarrist unterwegs ist.

Mit seiner aktuellen EP „Unter demselben Mond“ geht der ECHO-Preisträger nun auch eigene Wege. Kellers Songs entstehen in den eigenen Hamburger „Chefrock Studios“ – die Ideen liefert in bester Songwriter-Manier das Leben.

Jetzt geht er mit seiner Musik die Wege, die er schon lange spürt. Seine Seele brennt. Er möchte die Intimität der Clubs fühlen, mit seinem Publikum in direkten Kontakt treten und zwischen seinen Liedern die ein oder andere Anekdote loswerden.

Ganz nach dem Motto: Nun gehen wir endlich zusammen, stehen gemeinsam „unter demselben Mond“.

Vorschau

 

Freitag 21.05. 20:00 Uhr SWING Flüsterparty mit der Kleinen Swingbrause

von 19-20 Uhr Lindy-Hopp-Tanzkurs

Auf einer gut gefüllten Tanzfläche bewegen sich Paare jeden Alters zu den Ballroomsounds der 30er Jahre und praktizieren den Körpernahtanz, während an der Bar gestaunt, gelächelt und der ein oder andere Drink gemixt wird.

Stilvoll lädt Die Kleine Swingbrause ein, in die Welt der Tanzpaläste zu folgen.

Federboas swingen mit Fedorahüten zu den aufregenden Klängen dieser Zeit, eine Melange aus Nostalgie und erotischer Energie, irgendwo zwischen kunstvoller Tanzmusik und tanzbarer Kunst...

tickets

Juni 2021

Samstag 19.06. 20:00 Uhr SWING Flüsterparty mit der Kleinen Swingbrause

von 19-20 Uhr Lindy-Hopp-Tanzkurs

Auf einer gut gefüllten Tanzfläche bewegen sich Paare jeden Alters zu den Ballroomsounds der 30er Jahre und praktizieren den Körpernahtanz, während an der Bar gestaunt, gelächelt und der ein oder andere Drink gemixt wird.

Stilvoll lädt Die Kleine Swingbrause ein, in die Welt der Tanzpaläste zu folgen.

Federboas swingen mit Fedorahüten zu den aufregenden Klängen dieser Zeit, eine Melange aus Nostalgie und erotischer Energie, irgendwo zwischen kunstvoller Tanzmusik und tanzbarer Kunst...

tickets

Juli 2021

August 2021

September 2021

Samstag, 25.09. 20 Uhr Christian de la Motte, Zauberkunst

VERSCHOBEN vom 12.06.2020

Christian de la Motte hat nicht nur ein Ass im Ärmel, sondern auch den Schalk im Nacken.

Im charmanten Dialog wickelt er sein Publikum um den Finger und präsentiert Zauberklassiker in einer neuen Interpretation.

Er liest Gedanken, lässt Wunder in den Händen der Zuschauer geschehen und liebt es, mit seinem Publikum zu improvisieren.

Für alle, die seine Tricks herausfinden wollen, hat er einen Tipp parat: „Achten Sie auf meinen rechten Schuh. Dort passiert es. Manchmal zumindest.“

Und weil Wunder ihm nicht genug sind, würzt Christian de la Motte seine Show mit reichlich Situationskomik – Schlapplachen garantiert.

Vorschau

tickets

Oktober 2021

November 2021

Dezember 2021