Top

Überlebenswichtig

 

DAS KULT will weiterleben!

Die Existenz meines Theaters basiert auf der Annahme das mein Programm angenommen und besucht wird.
Mit rund 150 unterschiedlichsten Veranstaltungen pro Jahr bin ich bemüht für viele Menschen ein kulturelles Angebot bereitzuhalten, das (fast) jeden Geschmack trifft.
Mit der corona-Virus-Krise sind meine Einnahmen über Nacht auf Null gefallen.
Die Kosten zur Unterhaltung meines Theaterbetriebes bleiben allerdings, bis auf wenige Ausnahmen, bestehen. 

Bisher bin ich ohne jegliche zusätzliche finanzielle (städtische, ländliche, staatliche) Unterstützung ausgekommen. Und konnte mein Kulturangebot der letzten 8 Jahre aus eigener Kraft stemmen.

Ich habe jetzt auch die bereitgestellten Unterstützungen von Bund und Stadt erhalten, die letztlich einen Teil der laufenden Kosten decken.

Viele Menschen brauchen nur wenig zu tun, um Einiges zu erreichen.

Es wäre deshalb weiterhin sehr hilfreich einen "mindest-erhalt-das-KULT-Beitrag-von 10€/monatlich-" zu erhalten (solange die Krise anhält).

Thomas Hirche
Volksbank BraWo
IBAN: DE97 2699 1066 8271 1430 01
BIC: GENODEF1WOB

 

DIE VERBREITUNG DES VIRUS MUSS UNBEDINGT VERLANGSAMT WERDEN!

Das Hygienekonzept für das KULT sieht vor, dass ca. 30 statt ca. 90 Zuschauer pro Veranstaltung Einlass finden.

1,5 m Abstand zwischen allen Besuchern die nicht zu einem Haushalt gehören wird streng eingehalten und kontrolliert. Die Maskenpflicht auf allen Wegen innerhalb der Räumlichkeiten sollte unbedingt eingehalten werden. 
Auf den Sitzplätzen kann während der Veranstaltung die Maske abgelegt werden. Ein ausweichender Abstand zu den Bühnen-Akteuren während der Vorstellung ist gewährleistet. Vor Beginn der Veranstaltung und in den Pausen wird für angemessene Lüftung gesorgt. Die Datenerhebung der Zuschauer wird bei jedem Besuch erhoben, um im Falle eines Falles zur Benachrichtigung der beteiligten Besucher sie beim Gesundheitsamt vorlegen zu können. Die erhobenen Daten müssen von mir vier Wochen lang aufbewahrt werden und werden dann vernichtet.

Alle Veranstaltungen finden indoor auf meiner Bühne statt. Bitte beachten Sie, das bei einer ausverkauften Veranstaltung kein weiterer Besucher Einlass findet. 

Outdoor Veranstaltungen kann ich als Einzelselbstständiger aus Mangel an Personal nicht realisieren. Da ich den Parkplatz vor meiner Haustür auf dem Schimmelhof nicht dauerhaft blockieren kann, müsste ich mehr oder weniger zu jeder Outdoor Veranstaltung alles notwendige auf- und abbauen. Außerdem überstiegen die Kosten an Bühnenverleih, Bühnen Auf- und Abbau, Sitzplatzbereitstellung, Bühnentechnik, Bühnentechniker oder Einlasspersonal bei weitem die Einnahmen und stünden in keiner Relation zum Aufwand.

ICH WÜNSCHEN IHNEN ALLEN BESTE GESUNDHEIT BEI IHREM NÄCHSTEN BESUCH IM KLEINSTEN THEATER BRAUNSCHWEIGS UND NATÜRLICH AUCH VORHER UND NACHHER. 

Thomas Hirche, Theaterdirektor 

 

 

ab sofort: Gesangsunterricht mit Vocal Coach Silvia Balistreri

EIN NEUES ANGEBOT IM KULT:


Gesangsunterricht mit Vocal Coach: SILVIA BALISTRERI

Libera Voce (Engl./Ita.) ist ein Internationaler Gesangskurs und beschäftigt sich mit dem physiologischen Aspekt der Stimme.

Libera Voce ist ein außergewöhnliches Erlebnis, eine Reise durch das Gesangsinstrument, bei der der Atem zur Stimme wird, um das Potenzial zu zeigen das jeder hat.

Die internationale Sängerin Silvia Balistreri, die am Vincenzo Bellini-Konservatorium in Palermo Operngesang studierte, widmete ihr ganzes Leben der Entdeckung der Stimme bis in die tiefsten Aspekte des Gesang auch als Therapie um negative Energie ins positive
umzuwandeln.

Mit Erfahrung aus vielen Theatern der Welt und als Vocal Coach in Irland und Italien gibt Sie Gesangsunterricht in allen Musikrichtungen. Im KULT.

– Sänger aller Art bis zur Oper
– Schauspieler
– Lehrer
– alle, die sich neu kennenlernen wollen
– jeder, der die Stimme benutzt

Termine nach Absprache:
von Montag bis Donnerstag:15 Uhr, Freitag 15-21 Uhr

Individuelle Einzel-Stunden
Bei Interesse bitte melden bei:
Toni Nettuno

 

Jeder kann singen, es gibt keine Grenzen – außer im Kopf!

Silvia Balistreri

Live-Comedy mit Jochen Prang

STAND-UP 2020

am 01.02.2020 - AUSVERKAUFT!

18.01.2020 Lennart Schilgen

Ein unvergesslicher Abend mit dem Berliner Liedermachern, Sing-Songwriter und Kabarettist Lennart Schilgen.

Musik-Comedy "Verklärungsbedarf"

Fotos: A. Hagemann

neulich in der Braunschweiger...

von Regine Nahrwold

Theaterdirektor des KULT gehört zu den BraunschweigerInnen des Jahres

Braunschweiger des Jahres

Lilo Wanders am 04.11.2017 im KULT

http://schmidt-treptow.beepworld.de/lilo-wanders.htm

Alix Dudel im KULT am 01.07.2016

Wieder ein gelungener Abend mit Alix Dudel. Diesmal mit dem Pianisten Thorsten Larbig.

Das KULT spendet an die Frühförderung der Lebenshilfe

KULT spendet an die Frühförderung

Am 22. Mai fand im KULT, dem kleinsten Theater in Braunschweig, ein Benefizkonzert zugunsten der Frühförderung der Lebenshilfe Braunschweig statt.

Unter dem Motto „HASTE TÖNE?” STATT KULTURNACHT UND TENÖRE NUN 4 CHÖRE gab es einen bunten Strauß wunderschöner Lieder zu hören - von Jazz- Film und Pop‐Standards über vertonte Ringelnatz‐Gedichte bis zu Madrigalen aus Renaissance und Barock.


Statt der diesjährigen Kulturnacht, die in diesem Jahr ausfällt, veranstaltete das KULT eine Chorgesang-Serie.

Den Auftakt machten „Schulze & Chor” unter der Leitung von Christel Schulze, „Christel Cate & Co”. Insgesamt traten vier Chöre aus.


„ Mit dem Erlös von 150 Euro möchten wir die Frühförderung der Lebenshilfe Braunschweig unterstützen.

Gerade die kleinen Kinder mit Beeinträchtigung und deren Familien benötigen besondere Hilfen für den Start ins Leben.“, betont Thomas Hirche, KULT-Direktor.

YWPA-Awards

Übergabe der YWPA-Awards am 23. Mai im KULT:
Übergabe der YWPA-Awards am 23. Mai im KULT:
Die Veranstaltung war sehr erfolgreich, insgesamt ca. 50 TeilnehmerInnen, viele Angehörige und LehrerInnen+Schulleitungen, ......
Der Veranstaltungsort ist sehr originell und kam sehr gut an, Stimmung war sehr gut, großes Lob an das Orga-Komitee. Die Veranstaltung soll im nächsten Jahr wieder dort stattfinden.
 
Young Women in Public Affairs Award
Preisvergabe: Young Women in Public Affairs Award

Der Zonta Club Braunschweig vergibt jährlich den „Young Women in Public Affairs Award“.

Der Wettbewerb richtet sich an Schülerinnen im Alter von 16 bis 19 Jahren, die die Oberstufe weiterführender Schulen besuchen und sich durch gute Leistungen sowie besonderes Engagement im schulischen wie auch außerschulischen Bereich auszeichnen.
Mit dem Preis in Höhe von 600 € sollen junge Frauen für ihre ehrenamtliche Arbeit belohnt und gleichzeitig motiviert werden, sich auch künftig im öffentlichen Leben, der Politik und in gemeinnützigen Organisationen einzusetzen.
Aus alt macht neu


Wenn man auf dem Schimmelhof umherstreift, sieht das Auge ein Industriegelände, das Geschichte geschrieben hat. Heute sind fast alle Gebäude und Räume an viele kleine Firmen und Institutionen vermietet. Erst ganz in der letzten Ecke des Hofes steht man dann vor dem Eingang C2 und man kann noch nicht erahnen, was sich hinter der abgeblätterten Metalltür befindet.

Noch im November 2014 war hier die Theaterwerkstatt mit Probebühne des Niederdeutschen Theaters e.V.. Im ganzen Raum standen und lagen Kulissen. Links vom Eingang eine Kreissäge, Werkzeug aller Art, eine große Werkbank; rechts noch mehr Werkzeug. Überall Farbkleckse auf dem Betonboden, Holz- und Baumaterial an den Wänden. In den Regalen verstaubten Theaterscheinwerfer. Auf einer zweiten Ebene jede Menge gestapelte Möbel für das Bühnenbild. Weiter hinten im Raum führte eine Tür zur Probebühne. Noch mehr Kulissen, alte Möbel, Requisiten. Eine leichte Staubschicht bedeckte den ganzen Raum. Es roch nach Arbeit und in der Luft lag der angenehme Geschmack von Kreativität. Hier sind viele Ideen entstanden. Hier war man kreativ und produktiv. Hier wurde literweise Herzblut vergossen.
Allerdings: Immer in Vorbereitung auf ein neues Stück, das dann auf einer anderen Bühne Premiere hatte.


Das ist vorbei. Jetzt kommt anderes Leben in die Bude: Neuer Theaterduft.
Das KULT ist umgezogen, es ist eingerichtet, der neue Spielplan ist gedruckt.
Das KULT zeigt seit einigen Monaten Kleinkunst auf einer neuen Bühne.
Der erste Blick hinter der abgeblätterten Metalltür bietet seit Neuestem eine ganz andere Kulisse und lässt die Augen leuchten.
Das KULT.
Der charmante, warmherzige Raum nimmt einen sofort in sich auf. Hier kann Theater stattfinden. 
Vor, auf und hinter der Bühne.

Die letzten Schrauben sind im Holzfußboden versenkt. Der Duft von frischem Holz liegt noch in der Luft, die Wandfarbe ist gerade eben abgetrocknet, das Licht gedimmt - wie es sich für ein Theater gehört. Wenn sich die Augen daran gewöhnt haben, fallen als erstes die vielen Oma-Stühle auf und laden zum Sitzen ein.
Du wirst erwartet und herzlich empfangen. Es ist alles noch nicht ganz perfekt, das ist aber der Trick an der Sache; denn das wird es wohl nie.


Komm´se ran, komm´se näher, komm´se rein!

Liebevolle Grüße
Thomas Hirche



 

Viele Menschen geben wenig!

Mein Crowdfundig Projekt ist ERFOLGREICH abgeschlossen. Daher möchte ich mich an dieser Stelle noch einmal bei all den Unterstützern aus Braunschweig und der Region bedanken.